Dienstag, 17. April 2018

Es ist angerichtet

Huhu, da bin ich wieder! Habt ihr mich vermisst? Ich weiß, ich war ziemlich schweigsam hier in letzter Zeit. Aber wer mir bei Instagram folgt, der weiß, dass ich trotzdem alles andere als untätig war. In letzter Zeit habe ich unermüdlich den Pinsel geschwungen und mich im BuJo ausgetobt. Das muss ich euch hier auch alles mal bei Gelegenheit zeigen. Genäht habe ich aber auch ein bisschen was:

Das Patenkind des Göttergatten hatte Geburtstag und da musste natürlich ein tolles Geschenk her. Es ist ja manchmal gar nicht so leicht, das Richtige zu finden. Bei den kleinen Mäusen kann man aber zum Glück nicht ganz so viel verkehrt machen.

Trotzdem war ich froh, als mich meine Schwägerin ansprach, ob ich nicht Lust hätte, die Puppenküche ein wenig auszustatten. Klar war ich sofort dabei. Das lasse ich mir doch nicht entgehen, wenn ich mal wieder ein bisschen tüddeln darf. Also hab ich ein bisschen im Internet recherchiert und bei meiner Schwester, die einen Sohn im gleichen Alter hat, nachgefragt und hatte am Ende so viele Ideen, dass es mir echt schwer fiel, mich für etwas zu entscheiden. Also habe ich mich erstmal an das gemacht, was meine Schwägerin so als "Wunschliste" formuliert hatte, Pizza und  Möhren.

Meine Materialwahl fiel dabei auf Filz. Der ist ja ganz schnell verarbeitet und trotzdem robust. Und wenn doch mal was kaputt gehen sollte, dann hat man es ganz schnell ersetzt. Also habe ich gezeichnet und getüftelt und als allererstes eine leckere Filzpizza genäht.


Angelehnt an die Idee von Lia Griffith habe ich meine Filzpizza geviertelt. So kann man die Pizza beim Spielen auch schön teilen. Da die junge Dame aber noch recht klein ist, habe ich mich aus Sicherheitsgründen dazu entschieden, den Belag an der Pizza festzunähen. Wollen ja nicht, dass aus versehen etwas verschluckt wird. Deshalb gibt es auch nur eine Pizza mit Salami und Pilzen. Für mehr reichte der Platz nicht, denn die Pizza ist so klein, dass sie auch gut auf einen Puppenteller passt.


Und hier sind die Möhren, die ich gemacht habe. Die waren auch sehr wichtig, denn es ist davon auszugehen, dass Hasen zum Essen kommen werden. Und was sollen die sonst essen?


Dann hatten es mir die Filzwürstchen angetan, die ich bei Heimwerker.de gesehen hatte. Damit sie noch realistischer aussehen, habe ich sie zweilagig genäht und den brauen Filz angeritzt, damit der hellere untere zu sehen ist.


Dort hatte ich auch die Anregung zum Brokkoli,


den Hähnchenkeulen


und dem T-Bone-Steak gefunden. Wobei die letzten beiden Sachen auf besonderer Bestellung des Patenonkels gefertigt werden mussten. ;)


Außerdem gibt es noch eine Hand voll Zuckerschoten, damit das ganze nicht zu fleischlastig wird. ;)


Alles zusammen gibt aber schon mal eine hübsche Grundausstattung für die Puppenküche, denke ich.  Und ich freue mich dann schon mal auf Weihnachten, denn dann ist sicher eine Aufrüstung notwendig. Ich habe noch so viele Ideen, was ich nähen möchte. Am liebsten hätte ich gar nicht mehr aufgehört. Aber das arme Kind leidet ja sonst irgendwann an Reizüberflutung, wenn ich alles auf einmal mache. ;)


Außerdem mache ich auch mal wieder bei Match the Sketch mit. Ich brauchte noch schnell eine Kommunionskarte, da hat sich der aktuelle Sketch einfach angeboten. Ganz glücklich bin ich nicht, aber es ist das beste, was ich mit dem, was ich zuhause hatte machen konnte. Hätte mir anderes Papier gewünscht. Aber die Karte ist wohl trotzdem sehr gut angekommen, hab ich gehört. Ist mal wieder nur diese fiese Selbstkritik. ;)

Jetzt geht es für meine Puppenmahlzeiten erstmal zu HoT, zum Creadienstag und zu Kiddikram.
Und die Karte zeigt sich noch bei Match the Sketch.

Ich hoffe, euch hat das Lesen und Anschauen genauso viel Spaß gemacht wie mir das nähen. Schön, dass ihr wieder bei mir vorbeigeschaut habt.

Liebe Grüße 
                   Andrea

Kommentare:

  1. Deine Sachen gfüdie Puppenküche sind bestimmt super angekommen!! Sie sehen zumindest super aus!!
    Auch deine Karte gefällt mir gut!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Ja, insbesondere die Pizza wird heiß geliebt.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ja, das waren auch meine persönlichen Favoriten.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Liebe Andrea,

    da hast du aber tolle leckerbissen gewerkelt... sieht richtig lecker aus und man möchte auch gleich mitspielen. :)
    Deine Karte gefällt mir auch sehr gut ... leider haben wir hier keine Kommunion.

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Freut mich, dass dir alles so gut gefällt.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Liebe Andrea,
    das ist ja ein richtig tolles Küchenset für die kleine Maus.
    Da würde selbst ich nochmal kurz zum Kind und würde mit Freude mit Spielen.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Geht mir auch so.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Das ist ja süß ;)
    Und ja, ich hab dich hier vermisst ;) Auch wenn ich nicht immer kommentiere, verfolge ich dich ;)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Fällt also auf, wenn ich hier nicht schreibe. Geht mir ja auch oft so, dass ich nur zum lesen komme.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Ich krieg Hunger!! Das sieht alles so super aus!! Da gehen die Geschenkideen bestimmt nicht so schnell aus. Wenn der Kühlschrank gefüllt ist, kannst du ja mit Schürze, Topflappen, Brotkörbchen ... weitermachen. Ich glaub ich brauch ne Nichte ;-)
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich weiß nicht, ob das schmeckt. Ein bisschen haarig, oder? Ja, es gibt auf jeden Fall noch was zu tun.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für euren Kommentar! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich über jeden einzelnen freue! Manchmal kann es ein bisschen dauern, bis ich die Kommentare freischalte, also nicht erschrecken, wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt.

Herzlichste Grüße
Andrea