Dienstag, 15. August 2017

Wenn das Fotomodel streikt

...dann kann man mit Engelszungen reden und es ändert sich nichts.
Dann bleibt der Post liegen, weil man doch noch darauf hofft, dass man ein schönes Foto bekommt.
Und dann wird einem schlagartig klar, dass das mit ein Grund ist,
warum es hier so ruhig geworden ist, warum ich mich nur so schwer motivieren kann.
Ich habe eine fette Nähidentitätskrise!!!!
Als ich vor Jahren das Nähen für mich wiederentdeckt habe,
war mein Antrieb, meinen vor Ideen übersprudelnden Wirbelwinden, ihre Wünsche zu erfüllen.
Erst waren es nur die Kostüme zu Karneval,
dann hab ich mich irgendwann auch an Klamotten getraut.
Das alles war stets begleitet von einem
"Ich hätte gern...", "Kannst du auch sowas...", "Meinst du dies und das geht?".
Ich war immer vom einem wahren Ideenquell umgeben,
der niemals zu sprudeln aufhörte und mir immer mehr gab, als ich umsetzen konnte.
Diese kindliche Begeisterung war einfach ansteckend.

Und jetzt? Jetzt kriege ich nicht mal mehr ein ordentliches Foto.
Wenn ich frage, ob ich etwas nähen soll, lautet die Antwort: "Wenn du magst!"
Und ich hab das Gefühl, dass da schon so ein bisschen
"Wenn´s umbedingt sein muss." drin mitschwingt.
Die Begeisterung, die mich immer getragen und beflügelt
und zu neuen Ideen angespornt hat, ist dahin.
Und ich weiß nicht mal genau, wann wir sie verloren haben.
Ich fürchte, ich muss es einsehen, dass das vorbei ist.
Dass ich mir eine neue Inspirationsquelle suchen muss.
Dass ich mir selbst beim Nähen wohl genug sein muss.
Trotzdem ist das irgendwie bitter und vielleicht ist es genau dieses an der Vergangenheit hängen,
was es mir aktuell so schwer macht.
Ich muss weitergehen, ich muss neue Nähwege finden, die mich glücklich machen.
Und zwischendrin wird mir dann sicher auch immer mal wieder die Freude zuteil,
dass sich meine Lieben etwas von mir wünschen.

Ich wollte es immer wie Peter Pan machen: Niemals erwachsen werden.
Niemals meine Phantasie verlieren, niemals den Blick und die Begeisterung für die kleinen Dinge,
immer neugierig und offen einen neuen Weg einzuschlagen und ausgetretene Pfade zu verlassen.
Heute bin ich mir nicht mehr so sicher, ob mir das wirklich gelungen ist.
Vielleicht bin ich doch erwachsen geworden,
zu steif im Denken, zu unflexibel, zu sehr in dem verhaftet, was ich kenne.
Vielleicht aber, hab ich im Moment aber auch nur verlernt, dem Kind in mir zuzuhören.
Es ist wohl Zeit, neue Wege zu gehen!

Aber jetzt hab ich genug gejammert!
Das Shirt, dass ich genäht habe, möchte ich euch trotz allem nicht vorenthalten,
auch wenn ich euch keine coolen Tragefotos zeigen kann.


Den coolen Star Wars-Stoff hatte ich vor einiger Zeit auf dem Stoffmarkt ergattert.
Das Shirt wird auch sehr gern getragen, nur vorzeigen will er es halt nicht.
Muss ich akzeptieren. Ist auch ok.

Und außerdem bin ich euch noch den Teaser vom Kreativblogger-Wichteln schuldig.


Bin mal gespannt, ob sich darin jemand erkennt. ;)
Inzwischen sieht es aber schon ein bisschen anders aus.
Bald macht sich das Päckchen auf die Reise!
Bin gespannt, ob mein Wichtelkind dann damit glücklich ist.
Ich hoffe es sehr.

Jetzt schicke ich mein Shirt noch schnell zum Creadienstag und zu HoT.
Und der Teaser gesellt sich zu den anderen.

Liebe Grüße
                Andrea

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    ich wünsche dir dass du bald eine neue Inspirationsquelle und zu neuer Motivation findest. Das Shirt gefällt mir auf jeden Fall sehr gut und ich würde mich freuen bald noch mehr von dir zu sehen und lesen.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Sandra, für deinen Zuspruch. Es wird sich bestimmt was finden. Und meinen Blog gebe ich sicher nicht auf, dafür hänge ich zu sehr daran.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Das kenne ich zu gut. Angefangen habe ich auch damit, meine Jungs zu benähen. Da hier aber nur noch Ninjago und Nexo Knights gewünscht sind, hat sich das Kleidungnähen auf mich und Babys im Freundes-/ Familienkreis verlagert.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ungefähr geht es mir auch. Es bleiben ich und hin und wieder der Nachwuchs der anderen. Hm, so ist das wohl eben. Aber es tröstet mich sehr, dass es mir nicht allein so geht. Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Liebe Andrea,
    so ging es mir auch, als meine Kids die Phase hatten, dass sie keine genähten Sachen mehr anziehen wollten.
    Da habe ich angefangen, mehr für mich zu nähen und bin auch wieder bei meinem geliebten Patchwork gelandet, was mir viel Spaß macht.
    Und wenn du auf einmal nur noch für dich lauter schöne Sachen nähst, dann kommt die anderen von ganz alleine wieder und wollen auch was.
    Vielleicht dauert es eine Weile, aber dann hast du bis dahin eben noch mehr schöne Sachen im Schrank ;-)
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst, das kommt wieder? Nur anders vermutlich trotzdem. Aber so ist der Lauf der Dinge. Man kann nichts ewig festhalten. Alles fließt. Danke für deine Aufmunterung. Ein paar neue Sachen für mich könnte ich schon wirklich gebrauchen.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Ich wünschte mir, ich hätte für meine Kinder nähen können.
    Aber so habe ich von Anfang an für mich genäht und eigentlich immer eine neue Idee.
    Ich kann mir vorstellen, wie schwierig das für dich ist.
    Hoffentlich, nein ganz bestimmt findest du ganz bald Inspriration für deine tollen Nähwerke!
    Das Shirt finde ich genial!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünschte, ich hätte noch früher und intensiver damit angefangen. Ach, man will es vermutlich immer anders. Ich bin im Wandel, so ist das eben. Ich muss mich halt einfach auf Betuddeln für Große einstellen. Also für mich. ;) Vielen lieben Dank für deine netten Worte und guten Wünsche.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Liebe Andrea,
    ich kann dich voll und ganz verstehen. Meinen 15jährigen kann ich auch nicht mehr für selbstgenähtes begeistern. Da er aber schon größer war, als ich wieder mit dem nähen anfing, hatte ich diese Euphorie von ihm noch nie richtig. Ich habe mich ganz damit angefreundet für mich zu nähen, egal ob es Kleidung ist oder Taschen oder, oder oder. Auch Freunde und Familie freuen sich immer wieder über ein kleines selbstgenähtes Stück.
    Ich wünsche dir wieder neue Inspiration und Motivation und drück dir die Daumen, dass du sie schnell wieder findest!!!!
    ganz liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deine Aufmunterung. Ich muss wohl lernen, mich für mich selbst zu begeistern. Vielleicht das, was ich gerade lernen soll. Mir selbst was gutes tun und mich darüber freuen. Ich finde sicher wieder zum Nähen zurück.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Ich kann dich so gut verstehen und hab heute schon Angst vor dem Moment wo es soweit ist. Noch sprudelt hier ein Wirbelwind. Ich versuche aber mich auch mit anderen Nähwerken auseinanderzusetzen, damit ich dann auch noch mit Freude etwas ausprobieren und wagen kann. An Klamotten für mich habe ich mich immer noch nicht gewagt, aber an die ersten Patchworkversuche, das macht mir auch Freude - auf eine ganz andere Art und Weise. LG Ingrid, die dir Inspirationen wünscht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genieße es! Auf einmal sind die Kinder groß! Und an Klamotten für dich kannst du dich ruhig trauen. Du nähst doch so super! Patchwork spielt bei mir auch immer mehr eine Rolle. Es macht wirklich Spaß. Trotzdem vermisse ich süße Plotts und Applikationen mit vielen bunten Stoffen.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Sieht hübsch zusammen aus. Mir würde die Kombi auf alle Fälle gefallen. Bin gespannt was es zum Schluss wird. LG Strippe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich bin derzeit noch gespannt, ob alles so klappt, wie ich mir das vorstelle. Aber ich bin fast fertig und dann heißt es warten, was das Wichtelkind dazu sagt.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  8. Schickes Shirt - auch am Bügel ;-) Deinen Teaser finde ich toll, da bin ich schon sehr gespannt auf das Ergebnis. Und ich musste ein wenig schmunzeln. Ich habe ein fast identisches Bild als Teaser gepostet :-D
    LG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Da muss ich doch gleich mal nach dem fast identischen Bild gucken gehen.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für euren Kommentar! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich über jeden einzelnen freue! Manchmal kann es ein bisschen dauern, bis ich die Kommentare freischalte, also nicht erschrecken, wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt.

Herzlichste Grüße
Andrea