Dienstag, 9. Februar 2016

Reißt die Hütte ab....

hieß es dieses Jahr unter anderem in der musikalischen Begleitung zum Tanz der Tanzgruppe meiner Kinder. Und ich kann euch sagen, das haben sie bei jedem Auftritt getan, da konnte keiner sitzen bleiben und sie wurden begeistert gefeiert.

Das lag ganz sicher nur an den tollen Kostümen ;) Hihi, nein Quatsch, ein dreiviertel Jahr lang haben die Kinder sich jede Woche mit viel Fleiß und Einsatz reingehangen und viel Zeit ins Training investiert.

Und natürlich habe ich es mir auch dieses Jahr nicht nehmen lassen für die Kinder die Kostüme zu nähen, auch wenn ich es aus Zeitgründen dieses Jahr nicht allein gemacht habe.

Passend zum Thema Après-Ski, wer meine Karnevalskapp kennt, ist mit dem Thema ja schon vertraut, gab es für die Mädels Glitzer-Funkel-Jumpsuits aus paliettenbesetzem Pannesamt und für die Jungs schlichte Hosen aus schwarzem Pannesamt als Partyoutfits.


Genäht haben wir die Jumpsuits nach diesem Burdaschnitt in der kurzen Variante. Also ich muss ganz ehrlich sagen, ich war schon im Vorfeld wirklich kein großer Burdafan, weil mir persönlich die Sachen selbst mit genauestem Messen nicht passen, aber diese Nähaktion hat meine Haltung zu Burda wirklich nicht verbessert. Also unter einem leichten Schnitt stelle ich mir wirklich etwas anderes vor als ein Kleidungsstück, das aus 15 (wenn ich jetzt richtig gezählt habe, wenn dann eher noch mehr) Einzelteilen besteht und das mit einer Anleitung versehen ist, die selbst ich als nicht grade unerfahrene Näherin an manchen Stellen mindestens drei Mal lesen musste, um zu verstehen, was ich als nächstes machen sollte. Nachdem ich den ersten Jumpsuit fertig hatte, ging es dann, aber da frage ich mich wirklich, wie das ein Anfänger schaffen soll. Da müsste Burda wirklich nachbessern.


Dazu kam dann noch der Stoff, den meine Nähmaschine schlicht und ergreifend gehasst hat. Ständig verhedderte sich der Faden in der Spule. Einfach nur nervig, besonders beim Absteppen. Aber auf der Bühne sah er natürlich hammermäßig aus.


Aus Frust hab ich dann zwischendrin mal die Hosen für die Jungs genäht. Das fluppte wenigstens.

Komplettiert wurden die Bühnenoutfits dann mit gekauften T-Shirt, Fleecejacke, Paliettenhosenträgern und Mütze bei den Jungs und T-Shirt, Kuscheljacke, Strumpfhose, Stulpen und Mütze bei den Mädels.

Die Fotos sind leider nicht so besonders geworden. Heute ist wirklich kein Fotowetter. Aber ich will mich gar nicht beklagen, wo wir doch gestern weit und breit die Einzigen waren, bei denen der Rosenmontagszug stattfand und die Kinder ihren krönenden Abschluss hatten. Belohnt wurde der Mut für dieses Entscheidung mit strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel den ganzen Zug lang. Außerdem hätte ich ja auch mal früher an die Fotos denken können. 

So das war es für dieses Jahr jetzt aber mit Karneval, mit Kostümen und närrischen Kopfbedeckungen. Ihr wisst ja: "Am Aschermittwoch ist alles vorbei!"

Ich gucke mich jetzt mal bei HoT und beim Creadienstag vorbei, während draußen der Sturm mit Wintergewitter und Starkregen tobt. Also, lasst euch nicht wegwehen!

Liebe Grüße
                     Andrea


Kommentare:

  1. Die Kostüme sind toll geworden. Da hat sich die viele Arbeit mit schnitt und Stoff doch gelohnt.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, als ich die Kostüme dann in Aktion auf der Bühne gesehen habe, hab ich das auch gedacht. Vielen lieben Dank!

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Die Kostüme sind toll.
    Respekt! Burdaschnitt und Pannesamt, grausige Kombi.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Sabrina!

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Sehr schöne Kostüme! Zum Glück waren meine Jungs nichtt so wählerisch und gehen heute als Luke und Batman zum Fasching ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Das hier sind die Bühnenoutfits für die Showtanzgruppe. Für so hatte ich Anakin Skywalker, eine Wahrsagerin und für meinen Neffen den roten Ninja.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Das sieht ja klasse aus! Super schön!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Claudia!

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Antworten
    1. Danke schön, liebe Ellen!

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für euren Kommentar! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich über jeden einzelnen freue! Manchmal kann es ein bisschen dauern, bis ich die Kommentare freischalte, also nicht erschrecken, wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt.

Herzlichste Grüße
Andrea