Samstag, 27. Februar 2016

Pixibuchhüllen

So ganz kurz vor knapp habe ich es auch noch geschafft einen Beitrag zum Restefest von Antje zu nähen. Es ist toll, dass sie sich für die kranken Kinder so sehr engagiert und das UKE in Hamburg unterstützt.

Wenn man so darüber nach denkt, dann wird einem wieder bewusst, wie großes Glück man selber hat, dass man selbst gesund ist und auch die Lieben um einen herum nicht von solchem Leid geplagt sind. Es macht mich sehr dankbar, weil es mir auch bewusst macht, dass alles, weswegen ich grade mal wieder den Kopf in den Sand stecken möchte, eigentlich nur Kleinigkeiten sind. 

Umso mehr ist es mir ein Anliegen, denjenigen eine Freude zu machen und zu unterstützen, die da so tapfer gegen ihre Krankheit kämpfen.

Deshalb hab ich ein paar Pixibuchhüllen für die Allerkleinsten genäht. 


Schön bunt sind sie geworden und wohl eher was für Mädchen. Irgendwie hab ich gar keine Baumwollstoffe für Jungs. Manchmal ist das schon komisch, ich war ganz sicher der Meinung, dass ich welche hätte. So ging mir das diese Woche schon mal, dazu am Dienstag mehr. 


Bis auf die beiden Kätzchenhüllen ist jede Pixibuchhülle ein wenig anders geworden. Schön, dass meine Reste so eine gute Verwendung gefunden haben.

Jetzt sind meine Hüllen auf dem Weg zu Antje und ich hoffe, dass sie Kindern ein lächeln ins Gesicht zaubern werden. 

Und weil ich grade dabei war für das UKE Hamburg zu nähen, habe ich direkt noch Sachen für das UKE Berlin drangehängt. Dort engagiert sich nämlich die liebe Ellen und auch sie unterstütze ich gerne. Da bin ich allerdings noch nicht ganz fertig, so dass ich euch die Sachen ein anderes Mal zeigen werde.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende. Scheint bei euch auch so herrlich die Frühlingssonne? Hier ist es heute einfach nur traumhaft!

Liebe Grüße
                Andrea



Schnitt: Pixibuchhüllen von was eigenes
Stoffe: aus der Restekiste
Gummiband: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für euren Kommentar! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich über jeden einzelnen freue! Manchmal kann es ein bisschen dauern, bis ich die Kommentare freischalte, also nicht erschrecken, wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt.

Herzlichste Grüße
Andrea