Montag, 31. August 2015

Sommererinnerungen

Heute gehts endlich los! Die Notizbücher zum Tauschen werden vorgestellt. Ich hab lange überlegt, wie ich mein Tauschnotizbuch gestalten soll. Ich fand es wirklich gar nicht so leicht. Meine Ideen gingen von Fotos, über gebastelte Collagen bis hin zu ganz schlicht. Letztlich habe ich mich für letzteres entschieden. Das bin einfach ich. Schlicht und einfach aber doch mit einem gewissen Aha-Effekt.


Also habe ich ein schön sommerlich gelbes Blümchenpapier für den Umschlag benutzt. 


Hier kann man es nochmal besser erkennen. Dazu natürlich ein hübsches Etikett und ein kleiner Schmetterling, der für mich immer ein Sommerbote ist. Der hat es sich auf der Blumenwiese gemütlich gemacht und wartet jetzt darauf, dass er zu einer von euch fliegen darf.


Innen hat das Notizheft linierte Seiten. Da hab ich ein bisschen basteln müssen, bis es beim ausdrucken so war, wie ich es haben wollte. Aber ich finde linierte Seiten immer ganz angenehm. Außerdem hat meine Tochter die Ecken noch mit Stempeln verschönert. Damit man auch ordentlich was schreiben kann, habe ich mich für die Größe A5 entschieden.

Natürlich gibt es hier auch noch ein Notizheft für mich. Das ist noch ein wenig schlichter geworden, aber ich fand, das Papier hatte einfach keine weiteren Verzierungen nötig.


Auch hier habe ich ein Etikett angebracht und die linierten Seiten verwendet. Innen ist es allerdings noch nicht gestaltet, da wir gestern erst aus dem Urlaub zurückgekommen sind, fehlte mir bisher einfach die Zeit alles zu sortieren und einzukleben und was schönes dazu zu schreiben. Aber das kommt noch. Ich werde euch aber die nächsten Tage auf jeden Fall noch ein paar Urlaubseindrücke hierlassen.

Alle anderen Notizbücher, die zur Sommererinnerungen-Aktion gestaltet worden sind, findet ihr bei Maika. Ich hab schon mal einen kurzen Blick riskiert und sehe jetzt schon, dass es echt schwer werden wird sich zu entscheiden.

Ich wünsche euch jedenfalls einen schönen Start in die Woche.

Schöne Grüße
                   Andrea

Donnerstag, 27. August 2015

Baanila wird zwei!

Ja Wahnsinn, ich kann es kaum glauben, aber es sind wirklich schon zwei wundervolle Jahre vergangen seit ich in meinem Blog die ersten Zeilen geschrieben habe. 

Wer meinen ersten Post gerne noch einmal lesen möchte, bitte hier entlang.

Jedenfalls ist seitdem so viel passiert. Ich habe inzwischen fast zweihundert Posts verfasst. Mir war vorher überhaupt nicht bewusst, dass ich so viel nähe und inzwischen auch häkle. Oder vielleicht mache ich das auch gerade wegen des Blogs? Na ja, wie auch immer. 

Ich freue mich, dass in dieser Zeit auch einige so für meinen Blog begeistern konnte, dass sie sich als Leserinnen bei mir eingetragen haben. 

Ich habe von euch in dieser Zeit so viele liebevolle Kommentare bekommen, auch mal Hilfestellungen, Ratschläge und wenn nötig habt ihr mir auch mal den Kopf zurechtgerückt. Dafür möchte ich mich nochmal bei euch allen bedanken.

Deshalb gibt es auch für euch die Geburtstagsgeschenke!


Als ersten Preis gibt es diese geblümte Joker mit passender Kosmetiktasche. Ihr seid immer so begeistert von dem Stoff, dass ich denke, diese Tasche ist einfach für eine von euch gemacht worden.

Dann könnt ihr noch je einen dieser hübschen Kettenanhänger, die eine meiner Schwestern für euch gefertigt hat. 


Diesen hier in hellblau und weiß mit einem Schutzengelchen.


Und diese Schönheit in rot!
Es war wirklich schwierig, aus all den schönen Anhängern zwei für euch auszusuchen.

Zu guter Letzt habe ich noch zwei hangefertigte Kartensets für euch. die stammen von meiner anderen Schwester, die jede Menge dieser tollen Karten bastelt. 


Hier ist Kartenset eins mit einem kleinen Kästchen mit süßem Inhalt...


...und bei Kartenset zwei ist es ganz genauso.
Auch hier war es wirklich schwer sich zu entscheiden.

Wer also einen diesen tollen Preise gewinnen will, hinterlässt bitte bis Donnerstag, den 03.09. um 20 Uhr einen Kommentar unter diesem Post.  
Teilnehmen darf jeder der mindestens 18 Jahre alt ist und seinen Wohnsitz in der EU oder der Schweiz hat. Mit eurem Kommentar erklärt ihr euch dazu bereit, dass ich euren Namen zur Gewinnbekanntgabe in meinem Blog veröffentliche. Jeder darf nur einen Kommentar abgeben. Ich behalte mir vor, doppelte Kommentare zu löschen. Da ich meine Leserinnen aber belohnen möchte, bekommen sie für ihren Kommentar zwei Lose. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

So, jetzt hoffe ich, dass euch meine Geburtstagsgeschenke gefallen und ihr fleißig Kommentare hinterlasst. Am Freitag, den 04.09.15 werde ich dann die glücklichen Gewinnerinnen bekanntgeben.

Schöne Grüße
                    Andrea

Achtung wild!

Vor ein paar Wochen hab ich von meiner Mama ein Stück Jersey geschenkt bekommen, dass sie ursprünglich mal für meine jüngste Schwester gekauft hatte. Da die Verarbeitung aber zu lange gedauert hat, wollte sie daraus nun nichts mehr haben. Ihr Pech, mein Glück, denn ich fand das Stöffchen echt cool. Auch wenn es für meine Verhältnisse recht gewagt ist. Ich hab lange überlegt, was ich daraus nähen soll, wollte aber auf keinen Fall, dass es mir wie meinem Schwesterchen geht. Zuerst wollte ich noch ein Kreuzkleid daraus machen, aber leider reichte der Stoff nicht. Dann fiel mir ein, dass ich auch schon vor einiger Zeit den Schnitt Lady Carolyn von mialuna gekauft hatte. Ist doch viel zu schade, wenn man sich einen Schnitt kauft und ihn dann nicht näht. Und meinem Wunsch nach einem farblichen Absatz an Stoffen kommt dieser Schnitt auf jeden Fall auch nach.


Auf jeden Fall ist so diese "wilde" Lady Carolyn entstanden. Sie gefällt mir sehr gut mit dem bunten Leo-Stoff und dem dunkelblau abgesetzten Auschnitt und Ärmeln. Den Schnitt finde ich wirklich toll, allerdings muss ich meine nächste Lady Carolyn noch ein bisschen schmaler schneiden.


Auch von hinten macht man mit dem Shirt eine wirklich gute Figur.


Am Ausschnitt habe ich noch zwei hübsche kleine Knöpfe aus Omas Knopfkiste angebracht.

Und da das Shirt nur für mich ist, ist das natürlich ein glasklarer Fall für RUMS.

Heute ist im Übrigen mein zweiter Bloggeburtstag! Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Ihr solltet später auf jeden Fall nochmal bei mir vorbeischauen. Ich hab da was für euch!
Es ist so weit - hier gehts entlang!

Schöne Grüße
                    Andrea



Schnitt: Lady Carolyn von mialuna
Stoffe: geschenkt und aus der Restekiste
Knöpfe: aus meinem Knopfschatzkästchen


Mittwoch, 19. August 2015

Endlich auspacken!

Also das war wirklich schlimm! Mein Wichtelpaket vom Kreativbloggerwichteln ist schon vor über einer Woche bei mir angekommen. Es sah von außen schon so hübsch aus, dass ich es am liebsten direkt geöffnet hätte. Die nächsten Tage musste ich mich wirklich sehr beherrschen. Ich gebe zu, ich hatte es des öfteren in der Hand, hab es aber jedes Mal wieder schön brav zurückgelegt. Schummeln gilt ja nicht!

Aber heute durfte ich dann endlich meine Neugierde stillen.  ENDLICH AUSPACKEN! Aber schon hatte ich ein neues Problem...


Guckt nur, wie schön alles verpackt war! Das will man ja gar nicht weiter aufmachen. Viel zu schade um die liebevollen Verpackungen! Und habt ihr die niedliche Karte gesehen?

Aber die Neugierde siegte dann doch!


Zuerst habe ich das Päckchen mit der Aufschrift "fürs Büro" aufgemacht. Darin tolle Stern-Büroklammern und kleine selbstgemachte Notizhefte!


Danach war das Päckchen "für draußen" dran. Die tollen bemalten Steine sind schon in mein Kräuterbeet gewandert. Also wenn mein Schatz jetzt nicht weiß, was was ist, dann weiß ich auch nicht. Die sind echt super!


"Zum Häkeln" habe ich jetzt mein eigenes Wolldascherl. Das wollte ich mir ja schon länger mal genäht haben, damit die Wolle nicht immer flüchtet. Aber irgendwie ist es bei der Übergangslösung mit dem Utensilo geblieben. Nun habe ich aber meine Wolle direkt in das Wolldascherl geräumt.


Und zum Schluss gab es noch ein neues zu Hause für meine Wäscheklammern. Auch die sind bereits umgezogen.

Ihr seht also, es ist kein Wunder, dass ihr so lange auf meinen Post warten musstet. Ich hatte nach dem Auspacken noch so einiges zu tun.

Und jetzt wollt ihr sicher wissen, wem ich all diese tollen Sachen zu verdanken habe?! Das alles hat Julia von juliespunkt für mich gemacht! Liebe Julia, vielen lieben Dank für die tollen Geschenke. Ich bin ja fast ein bisschen geschockt, dass mein Blog so viel über mich verrät. ^^

Natürlich habe auch ich in den letzten Wochen fleißig gewerkelt um mein Wichtelkind Kerstin von Kuhblumen. Ich kannte ihren Blog vorher nicht und fand es anfangs gar nicht so leicht eine Idee zu entwickeln. Schließlich habe ich mich dazu entschlossen, einfach einen Teil ihres Blognamens aufzugreifen und hab Blümchen gehäkelt. Das hatten einige beim Teaser ja schon richtig vermutet.
Die Frage ist nur, was aus den Blumen geworden ist...

Ok, ich zeige es euch!


Aus dem Großteil der der African flower-Blüten ist diese Häkeltasche hier entstanden. Hier hab ich ganz einfach mal zwei meiner Leidenschaften verbunden, nähen und häkeln.


Denn das Innenleben ist genäht und es gibt dort ein sicheres Reißverschlussfach für Schlüssel, Geldbeutel und co. Ich find, das darf bei einer offenen Tasche auf keinen Fall fehlen.


Passend dazu gab es dann noch einen Häkelbeutel. Ich habe ja einen von Brigitte von punktemarie bekommen (guckt mal hier) und finde ihn total praktisch. 


Dazu gab es dann noch ein paar Kleinigkeiten wie Webbänder und ein paar Sachen für die Kinder und fertig war mein Wichtelpaket. Ich hoffe sehr, ich habe ihren Geschmack auch getroffen.

Jetzt möchte ich mich noch ganz herzlich bei Kristina für die Ausrichtung der Kreativbloggerwichtelns bedanken. Vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte! Es hat mir großen Spaß gemacht.

Wenn ihr gucken wollt, was noch so alles beim Kreativbloggerwichteln verschickt und verschenkt wurde, dann guckt doch mal beim großen Finale vorbei!

Schöne Grüße
                   Andrea


P.S. Die schöne Tasche soll natürlich auch beim Häkelrausch zu finden sein.

Dienstag, 18. August 2015

Ich hab es schon wieder getan!

Ja, ich gebe es zu, ich bin einfach eine Wiederholungstäterin!
Zumindest in manchen Dingen. Und bei dem Schnittmuster Herz kann ich einfach nicht anders. Es ist mein absoluter Lieblingsmäppchenschnitt. Ich hab es jetzt schon einige Male genäht und ich finde es einfach nur toll! Egal woraus man es näht, es macht immer eine gute Figur.


Dieses Mal habe ich es nochmal aus Jeans genäht. Geht einfach immer! Und die alte Jeans hat ein neues Leben.


Dazu noch ein Kussmund aus Strass und den roten Reißverschluss als Hingucker!
Den Kussmund habe ich selber aus Strass gelegt und übertragen. Allerdings hatte ich irgendwie nicht die richtige Transferfolie. Ich musste ganz schön kämpfen, damit meine Arbeit nicht wieder total verrutscht. Habt ihr da einen Tip für mich, mit welcher Folie es gut klappt? Ich wäre dankbar dafür!

Ich finde, dieses Herz ist wirklich sehr hübsch geworden und deshalb darf es weder beim Creadienstag, bei HoT und TT - Taschen und Täschchen fehlen.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag!

Schöne Grüße
                   Andrea


Schnitt: Herz, Taschenspieler I-CD von farbenmix
Stoff: recycelte Jeans
Strass: buttinettte
Endlosreißverschluss: nähkaufhaus.de


Dienstag, 11. August 2015

Der Sommerleseknochen

Und wieder einmal hat mein Leseknochen, den ich mir letztes Jahr genäht habe, Begehrlichkeiten geweckt.

Diesmal war meine Tante zu Besuch und entdeckte das gute Stück auf meinem Sofa. "Cool, was ist das denn? Ein Nackenkissen?" Ja, genau. So eines könnte sie auch gebrauchen, meinte sie daraufhin.

Das lass ich mir natürlich nicht zweimal sagen, zumal sie ja noch ein Geburtstagsgeschenk bei mir offen hatte.


Welchen Stoff ich nehmen sollte, da hab ich schon ein bisschen überlegt. Ich war mir nicht so ganz sicher, was nach ihrem Geschmack ist. Zum Glück hat ihr der geblümte Jeansstoff, für den ich mich letztlich entschieden habe, gut gefallen.

Ich finde dieser Leseknochen ist ein richtiger Sommerleseknochen. Der schreit doch richtig: "Nimm mich mit, raus auf die Liege in den Garten, an den Baggersee oder ins Freibad. Er schreit Sommer, Sonne und frische Luft!

Und damit passt er doch perfekt zum heutigen Sommertag, nachdem wir das Unwetter heute nacht zum Glück ohne Schaden überstanden haben. 

Jetzt schicke ich den Leseknochen zu Creadienstag und zu HoT.

Schöne Grüße
                 Andrea

Donnerstag, 6. August 2015

Alles passend zum Kleid

Ich hab es ja am Dienstag schon angekündigt, dass ich euch heute die Sachen zeige, die ich mir passend zu meinem Kleid für die Hochzeit genäht habe. Und natürlich möchte ich euch das heute auch nicht schuldig bleiben.

Zuerst brauchte ich natürlich noch eine passende Tasche um all den benötigten Krimskrams sicher zu verstauen.


Entschieden habe ich mich für die Clutch von der Taschenspieler II-CD. Verschlossen wird sie mit einem Druckknopf.


Vorne verziert mit einer Blüte und einem Vintage-Knopf, der nur auf diese Tasche gewartet zu haben scheint. Passt er nicht perfekt?


Hinten mit einer aufgesetzten Tasche. Da konnte ich endlich mal das tolle goldene Chevronband verarbeiten.


Und hier nochmal ein helleres Bild von dem Kleid gemeinsam mit der Tasche. Mit der bin ich wirklich richtig glücklich. Ich hoffe, ich habe bald wieder Gelegenheit sie auszuführen.

Und dann brauchte ich ob der gemeldeten niedrigen Temperaturen ja umbedingt noch eine Jacke zum Sommerkleid. Zumindest morgens sollte es ja ziemlich kühl werden. Eigentlich wollte ich gerne einen Bolero haben, aber ich musste feststellen, dass ich unter den gefühlt eine Million Schnitten keinen einzigen Boleroschnitt hatte und auf die Schnelle hat mir auch das Internet nicht das passende ausgespuckt. Dann fiel mir die My Cuddle Me von Schaumzucker wieder ein, die ich schon bei so einigen bei euch gesehen habe. Die war mit dem Randstreifen wenigstens ein bisschen so, wie ich es haben wollte, wenn auch eigentlich zu lang. Aber wenn ich mir schon einen Schnitt kaufe, dann will ich auch einen haben, den ich höchst wahrscheinlich nicht nur einmal nähe.


Die Jacke selbst habe ich aus dem tollen schwarzen Stoff genäht, den Saumstreifen und die Bündchen aus dem hellbraunen Stoff. Und auf die Jeans gefällt mir die Jacke auch noch viel besser als zum Kleid. Die werde ich in nächster Zeit sicher öfter tragen und ich habe auch schon beschlossen, dass ich alte Frostbeule auf jeden Fall für den Winter noch mehr My Cuddle me´s brauche. Hoffentlich finde ich dann wenigstens passende Stoffe dafür.
Zusammen mit dem Kleid hab ich von der Jacke irgendwie kein Bild. Schließlich ist es ja doch noch schön warm geworden. Aber ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich die Kombination nicht ganz so perfekt fand. Es machte irgendwie ein bisschen alt, aber alles ist besser als frieren.

Jetzt ist natürlich wieder Schaulaufen bei RUMS und für die Tasche auch bei TT - Taschen und Täschchen angesagt. 

Schöne Grüße
                  Andrea



Schnitt Tasche: Clutch von der Taschenspieler II-CD
Schnitt Jacke: My Cuddle Me von Schaumzucker
Stoffe: aus dem hiesigen Stoffladen
Knopf: aus meiner Schatzkiste

Dienstag, 4. August 2015

Die Tasche der Braut

Ich hab euch ja letzte Woche hier schon erzählt, dass in der Familie eine Hochzeit anstand. Dafür hab ich ja fleißig genäht und das meiste habt ihr noch gar nicht gesehen, weil es am Donnerstag noch nicht fertig war oder weil man es einfach nicht vorher zeigt. So wie eben die Tasche der Braut. Die durfte ich nämlich nähen und hab mich natürlich riesig darüber gefreut.

In meiner Familie ist es irgendwie so eine kleine Tradition geworden, dass die Brautkleider selbstgenäht werden. Meine Oma hat damals das Kleid meiner Mutter genäht und sie nähte dann mein Kleid und auch das meiner Schwester. Nun war sie sehr glücklich, dass sie auch das Kleid für ihre Schwiegertochter nähen durfte. 
Ein bisschen durfte ich dabei mithelfen, denn die Ärmel wollten nicht so, wie sie sollten. Bei der Gelegenheit wurde ich dann gefragt, ob ich nicht die passenden Tasche zu dem schönen weiß-grün gepunkteten Rockabillykleid nähen möchte.Was für eine Frage! Natürlich wollte ich!

Gewünscht war eine Beuteltasche aus dem gleichen Stoff wie das Brautkleid, dazu eine weiße Rose als Schmuck.


Für die Tasche habe ich den Schnitt selber gemacht. Sie hat einen runden Boden und zwei Seitenteile, damit der Zug oben leicht angebracht werden kann.


Die Blüte habe ich genauso gefertigt, wie die Rose an meiner Kugeltasche. Die verwendeten weißen Stoffe sind Reststücke meines eigenen Brautkleides. Ich hoffe, dass wird den Beiden Glück bringen. Und wenn sie sie mal nicht an der Tasche haben will, geht das auch, denn ich habe die Blüte als Brosche gearbeitet.

Natürlich hatte ich vor lauter Vorbereitungen vergessen, Fotos von der Tasche zu machen. Deshalb möchte ich den Beiden an dieser Stelle noch mal danken, dass sie mir so schnell ein paar Fotos geschickt haben. Ich weiß ja, dass man kurz nach der Hochzeit noch so einiges zu erledigen hat.

Mit der Tasche im Gepäck schaue ich jetzt mal bei HoT, beim Creadienstag und bei TT - Taschen und Täschchen vorbei!

Am Donnerstag zeige ich euch dann noch die restlichen Sachen, die ich mir für die Hochzeit genäht habe. Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit!

Schöne Grüße
                     Andrea



Schnitt: selbstgemacht
Anleitung Rose: siehe Kugeltasche
Stoffe: Reststücke