Donnerstag, 28. Mai 2015

Grün - irgendwie nicht meine Stofffarbe

Diese Woche ist beim Frühjahrsputz im Stoffregal bei Emma die Farbe grün an der Reihe. Ich für meinen Teil musste mal wieder feststellen, dass grün eine höchst seltene Farbe in meinem Stoffregal ist. Scheint irgendwie nicht meine Farbe zu sein.

Aber ein bisschen habe ich dann doch noch in meinem Regal entdeckt.


Daraus habe ich dieses kleine Utensilo genäht. Außen habe ich weißen leicht transparenten Netzstoff mit grün-schwarzem Muster genommen, innen ist es in passendem grün abgefüttert.

Und mit diesem klitzekleinen Lebenszeichen bin ich auch schon wieder weg. Bitte seht mir nach, dass ich im Moment nicht zum Beantworten euerer Kommentare geschweige denn zum Kommentieren euerer tollen Sachen komme. Um so mehr freue ich mich darüber, dass ihr trotzdem weiterhin hier vorbeischaut und mir so liebe Worte hinterlasst. Aber irgendwann muss ich ja mal wieder in ruhigeres Fahrwasser kommen und dann hole ich das nach.

Schöne Grüße
Andrea

Schnitt: frei Schnauze
Stoffe: aus dem Stoffregal

Donnerstag, 21. Mai 2015

Rums in blau

Emma hatte eine tolle neue Idee bei der ich mal wieder dabei sein muss. Diesmal hat sie zum Frühjahrsputz im Stoffregal aufgerufen. Und letztlich ist es wirklich so, dass man ja viele Stoffe hat, die dringend mal auf Verarbeitung warten. Und oft genug braucht man ja einen Anlass um das mal in Angriff zu nehmen.

Diese Woche ist die Farbe blau an der Reihe. Passte sehr gut, denn ich hatte einen blau-gemusterten Stoff, den ich schon seit Ewigkeiten verarbeiten wollte. Aber ich muss zugeben, mit Mustern tue ich mir immer ein bisschen schwer. Ich mag´s ja immer ein bisschen ruhiger. 


Deshalb hab ich mich mal wieder für eine Kombination entschieden! Der gemusterte Stoff und blauer Jeans, das heißt eine recycelte Hose. Dazu ein türkiser Reißverschluss und eine selbstgemachte schwarze Paspel.


Innen habe ich noch mehr von dem gemusterten Stoff verwendet. So hat der gut abgelagerte, von meiner Mama weitergegebene Stoff endlich mal Verwendung gefunden.

Und damit findet ihr mich nun bei RUMSTT - Taschen und Täschchen und natürlich bei Emmas Frühjahrsputz.

Schöne Grüße
                 Andrea


Schnitt: selbstgemacht
Stoffe: alte Jeans, aus dem Stoffregal

Dienstag, 19. Mai 2015

Papierliebe - auch bei mir

Mein Schwesterchen ist bei uns in der Familie ja die absolute Stempelqueen. Was die alles aus Papier zaubern kann, das ist echt der Hammer. Lange habe ich ihre Sachen bewundert und musste es letztlich doch selber probieren. Hatte ich euch hier ja schon mal erzählt. Inzwischen nenne ich selbst einige Stempel mein Eigen und wenn ich mal Zeit und keine Lust zum Nähen habe, dann bastel ich Karten oder so etwas.

Neulich flatterte mir dann eine Einladung zum Stempelworkshop ins Haus. Da konnte ich meiner Schwester natürlich nicht absagen. War schon gespannt, was ich Neues lernen würde. 


In netter Runde haben wir zuerst eine Karte gebastelt. Ich hab schon gestaunt, wie leicht es ist mit Kleinigkeiten große Effekte zu erzielen. Wenn man´s halt weiß!


Danach wurde noch ein kleines Notizblöckchen gebastelt. Meins ist ein Traum in orange mit den tollen Federn, in die ich mich sofort verliebt hatte. Wofür ich es allerdings brauchen kann, steht auf einem anderen Blatt. Ich hab keine Ahnung!

Ohne Workshop sind meine Karten aber total anders. Na ja, ich verfüge ja auch (noch) nicht über Unmengen von Stempeln, Stempelkissen und Stanzen. Aber alles vorgefertigt ist jetzt auch nicht so meins. Das ist irgendwie ja auch schon fast wieder langweilig so perfekt. Also wird kombiniert: Handgezeichnetes und Stempel.


Diese Karte habe ich beim Hasenrennen mit meiner Annabelle auf Reisen geschickt. Das Foto ist leider nicht so toll und die Karte auf der rechten Seite irgendwie etwas zu leer, wenn ich sie mir so mit etwas Abstand betrachte. Na ja, das war halt auch noch vor dem Workshop.


Aber irgendwie ist mein Stil auch einfach ein anderer. Diese Karte hier habe ich jetzt für meinen angelbegeisterten Bruder gebastelt. Und wieder ist es eine Kombi aus Gezeichnetem und Gestempelten geworden. Vielleicht bin das einfach ich. 

Hauptsache ist ja eh, dass die Karten gefallen! Und zwar insbesondere mir! Das ist wie mit Fotos: Wenn es mir gefällt, dann ist es auch gut, egal was andere darüber denken.

Und damit hüpf ich dann mal schnell zum Creadienstag.

Ganz liebe Grüße
                       Andrea

Donnerstag, 14. Mai 2015

Häkelsocken - so schaff ich auch die

Wer mir bei Insta folgt, der weiß ja, dass ich schon seit letztem Jahr Februar an Socken stricke. Leider hab ich es mit stricken so gar nicht. Irgendwie geht es einfach nicht voran. Da fehlt mir einfach die Geduld. Die angefangene Socke ist jedenfalls immer noch nicht über 10 cm rausgekommen.

Aber neulich hat mir die liebe Brigitte von punktemarie ja ein Buch über Häkelsocken geschickt. Ich hab es euch hier ja erzählt. Und so musste ich natürlich einen neuen Versuch starten, mit selber Socken zu machen. 


Einige von euch haben bei diesem Foto letzte Woche ja schon was vermutet. Und, lagt ihr richtig?


Die Passform ist bei beiden noch nicht ganz perfekt geworden, aber ich finde, für den ersten Versuch gar nicht schlecht. Ich musste mich erst daran gewöhnen, dass man bei den Socken etwas lockerer häkeln muss, als wie ich es von meinen Aufnähern und Granny Square gewohnt bin. Am Ende war es bei dem ersten am Schaft fast zu locker.


Aber das Wichtigste ist, sie passen. Als meine neuen Wohlfühlsocken sind sie jedenfalls gut genug. Hat auf jeden Fall richtig Spaß gemacht, die Socken zu häkeln. Ich mach das bestimmt nochmal. Brauche nur erst nochmal neue Wolle!

Jetzt geht es mit denen aber erst mal zu RUMS

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche!

Schöne Grüße
Andrea


P. S. Und jetzt auch zu finden beim Häkelrausch

Dienstag, 12. Mai 2015

Stoffkartentausch 2015 - geschickte Frühlingsfreuden

Heute zeige ich euch, wie versprochen, meine Stoffkarten, die ich an meine Tauschpartnerinnen geschickt habe. 


War gar nicht so einfach die Karten in meinen Zeitplan unterzubringen. Im April war wirklich der Wurm drin. Ich hatte mich schon so sehr auf den Stoffkartentausch gefreut und hatte direkt die ersten Ideen. Allerdings musste ich die Mädels dann fast bis auf den letzten Drücker warten lassen. Aber ich hoffe und denke, sie haben sich trotzdem gefreut.

Weil ich mich nicht entscheiden konnte, wer welche Karte bekommen sollte, hab ich einfach blind gezogen.


Und so flatterte der gehäkelte Schmetterling Susanne von nahtlust ins Haus.


Das kleine Käferchen krabbelte zu Biggi von alles Biggi.


Die Kirschblüten am Ast wollten Alice von show colours eine Freude machen.


Und die schöne Frühlingsblume war mein Frühlingsbote an Mareike von rundherumblog.

Ich war überrascht, wie schnell doch so eine Stoffkarte gemacht ist und wie viel Spaß es macht. Ich freue mich schon auf den nächsten Monat, auch wenn der mit dem Thema Patchwork wirklich eine Herausforderung wird. Aber auch hier habe ich schon die ein oder andere Idee und zur Not schreie ich nach meiner Oma, die eine richtige Patchwork-Queen ist. Und außerdem habe ich hier ja schon ein bisschen geübt. Das klappt bestimmt!

Natürlich finden sich auch meine eigenen Karten in der tollen Linkparty zum Stoffkartentausch Frühlingsfreuden 2015. Guckt da umbedingt mal rein. Da sind so schöne Stoffkarten zu finden.

Ach ja, auf der ersten Karte ist ja ein schönes Herz, deshalb ist dieser Beitrag natürlich auch bei Herzensangelegenheiten zu finden. Beim Creadienstag und bei Häkelliebe sollen sie aber auch nicht fehlen.

Schöne Grüße
                     Andrea


Schnitt: nach der Anleitung von katharina/stitchydoo
Schmetterling: nach der Anleitung von Seelenfaden
Miniblümchen: nach dem Tutorial von pattililly
Käfer und Dienstagsblume: aus dem Häkelfrühling vom kunterbuntenkleeblatt

Montag, 11. Mai 2015

Stoffkartentausch April 2015 - Was mir ins Haus geflattert ist!

So endlich schaffe ich es mal euch zu zeigen, was ich schönes von meinen Tauschpartnerinnen beim Stoffkartentasch Frühlingsfreuden 2015 bekommen habe.



Ich kann euch sagen, das sind richtige Schätzchen. Ich bin ganz begeistert, nicht nur davon wie schön sie allesamt sind sondern auch wie vielfältig. Keine ist wie die andere.


Zuerst flatterte mir dieses Vögelchen von Susanne/Nahtlust ins Haus! Ist es nicht ganz zauberhaft? Die Idee mit der recycelten Buchseite gefällt mir sehr gut.


Mareike von rundherumblog hat mir diese beiden Vögelchen geschickt. Auch das ist eine wirklich schöne Karte. Der Stoff im Hintergrund ist doch ein richtiges Schätzchen.


Eine wunderschöne gefilzte Karte hat mir Alice von show colours geschickt. Ist die nicht auch richtig toll? Ich wünschte, ich könnte sowas auch.


Und zu guter letzt kam noch diese wunderschöne Karte von Biggi/alles Biggi an. Sind die gehäkelten Schmetterlinge nicht hübsch? Und der Hintergrund aus dem Zebrawebfell ist auch echt toll.

Auf allen vier Karten fanden sich natürlich auch ganz liebe Grüße von den Mädels, die mir allesamt Lichtblicke in einem absolut gruseligen Monat waren. An dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank!

Morgen zeige ich euch dann die Karten, die ich an die Mädels rausgeschickt habe. Ich hoffe, ihr guckt dann wieder bei mir vorbei.
Bis dahin könnt ihr euch ja die tollen anderen Karten vom Stoffkartentausch angucken. Viele Mädels waren ja schon schneller mit ihren Posts, so dass es wirklich schon viele schöne Karten zu sehen gibt.

Schöne Grüße
                   Andrea

Sonntag, 10. Mai 2015

Für die beste Mama der Welt...

...habe ich mir noch ganz kurzfristig Nähzeit eingeräumt und endlich mal etwas genäht, dass schon so lange auf meiner Wunschliste steht.

Schon vor Ewigkeiten habe ich mir nämlich die Anleitung für den Herz Mug Rug ausgedruckt und natürlich sollte er schon längstens mal ausprobiert sein. Na ja, wie das bei mir halt so ist in letzter Zeit, brauchte es erst wieder einen triftigen Grund, um ein Projekt in die Tat umzusetzten. 
In diesem Fall Muttertag und die Tatsache, dass ich noch kein Geschenk hatte. Und da meine Mama nicht will, dass wir Geld für sie ausgeben muss ich das ja irgendwie anders machen. Und was könnte das besser sein als die Begründung, dass die Stoffreste ja dringend verwertet werden mussten.


Ganz perfekt ist er noch nicht geworden. Ist aber vielleicht einfach dem Zeitmangel geschuldet oder der Tatsache, dass ich nochmal auftrennen musste. Ich weiß es nicht. 
Meiner Mama hat er jedenfalls gefallen und ich habe mal mit dem Patchworken angefangen. Es kann nur besser werden.

Natürlich ist das hier mal wieder ganz klar ein Fall für Herzensangelegenheiten.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche!

Schöne Grüße
                  Andrea



Schnitt: Herz Mug Rug von allie & Me desing
Stoffe: aus der Restekiste

Freitag, 8. Mai 2015

Sie wächst...

...meine Häkeldecke. Dank Bellas Projekt habe ich ja endlich mal mein lange gehegtes Vorhaben angefangen in die Tat umzusetzen. Wahnsinn, dass jetzt schon der Zwischenstand für April ansteht. Gefühlt habe ich euch erst gestern über den März berichtet.

Inzwischen habe ich 70 Granny Squares gehäkelt.


Das Bild ist immer noch das gleiche. Ein großer Stapel, aber der wächst. Wenn auch letzten Monat nicht so sehr, wie ich gern wollte. Aber schön langsam muss ich wirklich mal mit dem Zusammenhäkeln anfangen, sonst scheitert das ganze Projekt am Ende daran. Aber es macht einfach viel zu viel Spaß die Grannys zu häkeln. Es ist so ein schönes Mitnehmprojekt. Wo auch immer ich eine Zeit lang warten muss, wird gehäkelt. Man kann damit sogar Kontakte knüpfen, habe ich festgestellt. ^^ Auf einmal kamen die Leute im Wartezimmer miteinander ins Gespräch und haben sich nicht länger angeschwiegen. Ich fand das so super!

Aber ich muss gestehen, ich habe nicht nur an der Häkeldecke gewerkelt, sondern noch an einem anderen Projekt gehäkelt. 


Ihr wollt wissen, was das ist? Da müsst ihr euch noch bis Donnerstag gedulden. Denn das ist nur für mich und muss auf jeden Fall bei RUMS gezeigt werden. Für gestern hab ich es nicht mehr geschafft. Nur soviel noch. Ich freue mich wahnsinnig darüber und bin schon ein kleines bisschen stolz, dass ich es auf diese Weise doch geschafft habe.

Außerdem hatte ich diese Woche Glück und das passt perfekt zu einem Häkelpost. Bei Brigitte von punktemarie habe ich bei ihrer Verlosung zum Bloggeburtstag nämlich dieses tolle gehäkelte Einkaufsnetz gewonnen. Ist es nicht toll? Außerdem gab es ein paar hübsche selbstgemachte Fimoknöpfe dazu.


Nochmal vielen lieben Dank, Brigitte! Ich liebe dein Einkaufsnetz. Es war schon im Einsatz und hat schon mal eine Plastiktüte eingespart. ;-) Ich kann die Plastikdinger eh nicht ausstehen, da ist mir dein Häkelnetz viel lieber!

Und weil so viel Freude in meinem Häkelpost steckt, ist er ganz klar ein Fall für den Freutag.

Außerdem freue ich mich darauf euch endlich zu zeigen, was für tolle Karten ich bei Katharinas Stoffkartentausch im April bekommen habe. Und natürlich auch, die die ich verschickt habe. Ich hinke meinem Zeitplan hinterher. Es ist wie verhext im Moment. Aber sie kommen in den nächsten Tagen, versprochen!

Aber jetzt wünsche ich euch erstmal ein schönes Wochenende! Ich finde bestimmt ein bisschen Zeit, endlich mal wieder bei euch vorbeizuschauen.

Schöne Grüße
Andrea




Dienstag, 5. Mai 2015

Keine Zwillinge mehr

Anfang des Jahres hatte ich euch hier ja schon von den beiden Laptoptaschen erzählt und geschrieben, dass ich so unglücklich bin, weil sie letztendlich zu Zwillingen geworden sind. Aber das Schicksal hatte mir mir erbarmen.

Mein Cousin wollte nun nämlich gern eine Klappe an seine Laptoptasche, damit der Laptop von oben besser geschützt wird. Perfekt!


Aus den beiden eineiigen Zwillingen hier....


....sind eigenständige Taschen geworden! Sieht zwar ein bisschen Komisch aus, aber mit Laptop darin wird es sicher besser sein.


Hier kann man die Klappe nochmal besser sehen.

Jetzt bin ich zufrieden! So ist es mir viel lieber!

Und jetzt hüpf ich mal schnell beim Creadienstag vorbei! 

Schöne Grüße
                        Andrea