Mittwoch, 29. April 2015

Verhüllungs-Sew Along - das Finale

Heute ist es schon soweit! Ich kann es kaum fassen, dass die fünf Wochen schon vorbei sind. Die Zeit ist mir irgendwie echt davongerannt und zwischendrin hatte ich echt Zweifel, dass ich den Sew Along halten kann. 


Aber ich hab es irgendwie noch auf den letzten Drücker geschafft und grade die letzten Nähte gesetzt. Mein Schätzchen hat also endlich eine Schutzhülle und muss nicht länger einstauben. Ich bin ehrlich froh darüber. Ohne den Sew Along hätte ich die sicher immer noch nicht und würde es weiterhin aufschieben. Eindeutig ein sehr positiver Effekt des Bloggerlebens. ^^ Vielen Dank, Kristina, für die Organisation des Sew Alongs!
Wie, jetzt wollt ihr sie aber genauer sehen und nicht so verschwommen?


Ok, hier könnt ihr mein Schätzchen jetzt ordnungsgemäß verhüllt sehen. Ich bin so froh, dass die Hülle perfekt passt, wo ich mir den Schnitt doch selbst gebastelt habe. Na ja, aber so schwierig war das ja nicht. Es gibt kompliziertere Formen zum Verhüllen. Trotzdem hatte ich einen Rest an bedenken. Der graue Filz eignet sich jedenfalls perfekt für die Hülle.


Und weil grau allein ja zu langweilig ist, habe ich ihr noch ein paar Farbtupfer draufgestetzt. Der Frühling war ganz offensichtlich meine Inspirationsquelle. :-) Die Blümchen sind nach dem Tutorial von Pattililly gehäkelt (Ich liebe diese kleinen Dinger.), der Schmetterling nach der Anleitung von Seelenfarben. Ach ja, und eines meiner Label musste natürlich auch noch drauf. Wo ich ja endlich welche habe.

Jetzt bin ich schon ganz gespannt, wie die Verhüllungergebnisse der anderen Mädels aussehen. Ihr auch? Dann guckt doch auch mal bei LunaJu vorbei. 

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche!

Schöne Grüße
Andrea


Schnitt: selbstgemacht
Filz: aus dem hiesigen Stoffladen
Wolle: Catania 
Blümchen: nach dem Tutorial von Pattililly
Schmetterling: nach der Anleitung von Seelenfarben

Freitag, 24. April 2015

Freutag hoch 2

So, an diesem Freutag muss ich zwei Wochen zusammenfassen, nachdem ich es letzten Freitag absolut nicht geschafft habe. Dabei hatte ich den Post schon halb verfasst. Aber dann mache ich das halt jetzt in einem Aufwasch!

Also zunächst einmal hab ich mich sehr über unseren Familienzuwachs gefreut. Das hatte ich ja hier ja schon als Randnotiz erwähnt. Wer mir bei Instagram folgt, der hat ihn ja schon gesehen, aber natürlich will ich ihn meinen Lesern hier nicht vorenthalten.


Bei uns eingezogen ist diese kleine neugierige Hundedame. Bisher zeigt sie sich nur von der allerbesten Seite, worüber ich natürlich sehr glücklich bin. Soviel wie in den letzten zwei Wochen bin ich schon lange nicht mehr spazieren gegangen und es tut mir sehr gut.

Dann hab ich letzte Woche ganz unerwartet Post bekommen. Von wem? Von der lieben Brigitte von punktemarie. Ich hatte ja das Glück, sie auf der Creativa persönlich kennenzulernen. Und obwohl die Zeit knapp war und es viel zu sehen gab, haben wir uns doch über einiges unterhalten. Zum Beispiel auch über Häkelsocken. Mit Stricken hab ich es ja nicht so. Der Socken, den ich letztes Jahr im Februar angefangen habe ist immer noch genau 10 cm lang. Deshalb habe ich überlegt, ob das Socken häkeln nicht eine Alternative wäre. Brigitte hat mir dann ihre Erfahrungen damit gesagt und das hat mir sehr weitergeholfen, auch wenn ich in dem Punkt bisher immer noch nichts gemacht habe. Zeitnot und so, ihr wisst Bescheid!


Als ich ihr Päckchen öffnete, kam mir jedenfalls ein Buch über Häkelsocken entgegen. Toll, oder? Jetzt kann ich loslegen! Nochmals vielen lieben Dank, Brigitte! Ich freue mich schon darauf, dich demnächst nochmal zum Quatschen zu treffen.


Aber das war nicht die einzige Post über die ich mich gefreut habe. Diese Woche habe ich diesen hübschen Briefumschlag im Briefkasten gefunden.


Die liebe Lee war so nett mir eins ihrer schönen Armbänder zu machen! Dazu gab´s noch den hübschen Schmetterling, Nervennahrung und eine Karte mit einem Spruch, der auf jeden Fall zu mir musste, bin ich doch eine fiese Perfektionistin! ;-) Ich werde ihn mir für die Zukunft zu Herzen nehmen. 


Und das Beste daran ist, das schöne Armband passt perfekt zu meinem neuen Rock. Nochmals vielen lieben Dank, Lee! Ich bin sehr glücklich mit dem Armband.
Und euch danke ich für all eure lieben Kommentare zu meinem Rock. Ich bin noch gar nicht zum Beantworten gekommen. Vielleicht werde ich in Zukunft wirklich mehr Röcke tragen. Mal sehen!


Dann bin ich noch heilfroh, dass der hässlicher Heckschaden von meinem Auto beseitigt wurde. Und bevor ihr jetzt sagt: "Ja ja, Frauen und Auto fahren!" Ich war das nicht! Mein Auto war in der Werkstatt und wurde da von einem Abschleppwagen gerammt. Gott sei Dank ist jetzt alles wieder wie neu!


Und zu guter Letzt habe ich hier noch einen Vorteil vom vielen Spazierengehen zu zeigen: Gestern Abend hab ich den hier dabei entdeckt! Ein Feuersalamander! Ist der nicht toll? Bisher hatte ich erst einmal das Glück einen zu sehen. Das ist schon echt was besonderes und ich war fast ein bisschen ehrfürchtig!

Morgen bin ich dann zum Mädelsnachmittag bei meiner Schwester! Karten basteln ist angesagt. Bin schon ganz gespannt auf den Workshop. In der Hinsicht bin ich bin ich ja noch richtig grün. Also werde ich sicher viel lernen können.

Jetzt wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende!

Schöne Grüße
Andrea


Donnerstag, 23. April 2015

Ein seltenes Kleidungsstück

Zumindest in meinem Kleiderschrank ist das der Fall. Röcke sind irgendwie nicht so mein Fall. Weiß gar nicht mal, warum das so ist. Als kleines Mädchen habe ich gern Kleider und Röcke getragen, vorzugsweise die, die meine Mama für mich genäht hat. Aber irgendwann war das einfach nicht mehr mein Kleidungsstück.

In letzter Zeit hab ich allerdings immer öfter drüber nachgedacht, mir neue Röcke zuzulegen, besonders dann, wenn ich mal wieder wunderschöne Exemplare auf euren Blogs gesehen habe. Aber beim "Ich könnte ja auch mal" ist es dann auch geblieben, der Zeit wegen, kein passender Stoff, etc. Ihr kennt das ja!

Nun musste ich ja neulich zwingend in den Stoffladen, weil ich neue Nähmaschinennadeln brauchte. Hab ich euch hier ja schon erzählt. Auf jeden Fall hab ich da ein absolutes Traumstöffchen gefunden! Ich konnte es einfach nicht liegen lassen, auch wenn ich zuerst gar nicht wusste, was ich daraus machen wollte. Zu Hause kam mir dann aber direkt die Idee vom Rock und ich hab erstmal nach Schnittmustern gesucht. Fündig geworden bin ich bei Schnabelina und ihrem schönen Röckli-Freebook. Das passte einfach perfekt zu dem Stoff, aber schaut lieber selbst!


Traumhaft schön der Stoff, oder? Ich ärgere mich schon, dass ich nur so wenig davon gekauft habe. Na ja, umso wertvoller ist mein Röckli! Es ist ja auch ein toller Schnitt! Vielen Dank an dieser Stelle. 


Und das Armband, dass mir die liebe Lee gemacht hat, passt perfekt dazu.


Ich glaube, der Sommer kann jetzt kommen. Mit so einem hübschen Rock bin ich doch bestens gerüstet. Leider soll es gerade jetzt ja erstmal wieder kühl werden. :-( Egal, der Sommer kommt bestimmt.

Und jetzt darf mein Röckchen erstmal bei RUMS flanieren gehen. Und ich gucke in einem, was ihr diese Woche tolles für euch genäht habt.

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche!

Schöne Grüße
                    Andrea


Schnitt: Röckli von Schnabelina
Stoff: aus dem hiesigen Stoffladen

Mittwoch, 22. April 2015

Verhüllungs-Sew Along Teil 4

Und schon wieder ist es Zeit über den Fortschritt unserer Verhüllungsprojekte beim Verhüllungs-Sew Along von LunaJu zu schreiben.

Auch dank euch hab ich mich jetzt für den grauen Filz als Grundstock meiner Plotterhülle entschieden. So passt es am Besten ins Zimmer. Aber nur grau ist natürlich langweilig. Und da kommt dann das von einigen bevorzugte türkis ins Spiel. Ach ja und pink natürlich! Und Gehäkeltes. Ihr habt mir letzte Woche wirklich sehr weitergeholfen und mit jedem Kommentar, den ich von euch gelesen habe, hat sich immer mehr eine Idee entwickelt.


Die Hülle habe ich inzwischen schon zugeschnitten. Das Schnittmuster dazu ist selbstgemacht.
Jetzt müssen nur noch die Verzierungen drauf und fertig ist meine lang vor mir hergeschobene Plotterhülle. Ich freu mich schon drauf.

Jetzt schau ich mal schnell, wie weit die anderen Mädels so sind und bin schon ganz gespannt auf das Finale nächste Woche.

Schöne Grüße
                      Andrea

Dienstag, 21. April 2015

Wenigstens etwas geschafft!

Ach ja, kennt ihr das? Ihr wollt furchtbar gerne nähen, aber immer ist irgendwas. Ständig Termine oder irgendein anderer Kram, schlicht weg: Das Leben 1.0 hat euch voll im Griff.

So geht es mir im Moment. Und dabei habe ich so viele Ideen, so vieles vor. Aber wann immer ich was machen will, kommt mir was dazwischen. Das nervt mich total!

Aber trotz allem habe ich wenigstens eins der zugeschnittenen GO´nJO fertiggenäht. Und ich kann euch nach einer Woche Durststrecke endlich mal wieder was zeigen.


Diesmal habe ich für die Klappe nochmal einen Rest meines geliebten Batikstoffs verwendet. Farblich bin ich leider etwas eingeschränkt, weil ich nicht so viele Kam Snape-Farben habe. Diesmal ist es passend ein gelber Sternensnap. Dazu eine selbstgemachte Jeanspaspel. Ich finde, die hebt sich herrlich ab von dem grünen Stoff.


Innen gibt es noch mehr Jeans und auch das Rosa von außen findet sich wieder.

So jetzt hüpfe ich noch schnell beim Creadienstag und bei TT - Taschen und Täschchen vorbei und hoffe, dass ich heute endlich mal wieder Zeit finde in Ruhe bei euch vorbeizuschauen. Sicher habe ich letzte Woche viele tolle Sachen verpasst.

Schöne Grüße
                   Andrea



Schnitt: GO´nJO von mipamias
Stoffe: aus der Restekiste
Endlosreißverschluss: nähkaufhaus.de

Mittwoch, 15. April 2015

Mittendrin und doch noch am Anfang

Ja, heute heißt es schon mittendrin bei LunaJu´s Verhüllung-Sew-Along. Leider bin ich immer noch ganz am Anfang. Es läuft bei mir immer noch nicht so, wie ich mir das vorstelle. Immer ist irgendwas und ich komme vor lauter lauter fast nicht zum nähen. Deshalb hab ich letzte Woche auch schon schwänzen müssen. Es ging einfach nicht.

Im Moment hänge ich immer noch an der Stoffauswahl. Das heißt, ich habe mich entschieden für die Plotterhülle Filz zu nehmen. Ich weiß bloß nicht, welche Farbe.


Türkis oder grau? Was mein ihr denn?
Türkis ist eine meiner absoluten Lieblingsfarben, aber das Grau mit einer schönen Applikation hatte schon auch was. Ach, ich kann mich nicht entscheiden. Aber da ich bis Montag vermutlich nicht zum weiternähen komme, hab ich ja noch Zeit zum überlegen.

So ich kämpfe dann mal weiter gegen den Berg an Terminen und komme leider kaum zum Kommentieren. Seid mir bitte nicht böse, bei mir herrscht wirklich absoluter Zeitnotstand.

Schöne Grüße
Andrea

Freitag, 10. April 2015

Herzwichteln - Jetzt wird ausgepackt!

Vor einiger Zeit durftet ihr hier schon mal gucken, was mein Wichtelkind bei Ellens Herzwichteln zu erwarten hatte. Das fand ich gar nicht so einfach, da ich die Ehre hatte, das Bloggeburtstagskind selbst zu bewichteln. So geheim war es also bei mir nicht und ich wollte auf keinen Fall zu viel verraten. Die liebe Ellen sollte doch wenigstens noch vom Päckcheninhalt überrascht werden.


Und das habe ich ihr alles ins Wichtelpaket gepackt. 
Irgendwann hatte Ellen mal geschrieben, sie könne nicht häkeln. Deshalb hab ich gedacht, ein paar Häkelherzen, die sie zum Beispiel an einen schönen Frühlingsstrauß hängen kann, gefallen ihr vielleicht. Das herzige Perlenengelchen hab ich natürlich extra für Ellen auch selbst gemacht. Außerdem hab ich ein bisschen gestempelt und den Baum mit Herzvögelchen geschmückt. Dazu gab es noch ein paar schöne Servierten, eine gestempelte Karte, ein Schieferherz (musste doch ein bisschen Rheinland mitschicken) und noch zusätzlich zum Bloggeburtstag Herzbadeperlen und Yogitee, der zumindest auf englisch das Herz im Namen hat. Ich hoffe, die Sachen haben ihr gefallen.

An dieser Stelle nochmal alles Gute zum 1. Bloggeburtstag, Ellen!
Und vielen Dank für die Organisation des Herzwichtelns. Ich hatte viel Spaß dabei!


Jetzt wollt ihr sicher auch wissen, was ich bekommen habe, oder? Und wer meine Wichtelmama war auch?
Ok, also ich wurde von der lieben Janet bewichtelt und war schon total begeistert, als ich das Päckchen geöffnet habe.


So tolles Geschenkpapier! Am liebsten hätte ich das gar nicht kaputt gemacht. Aber die Neugierde hat dann doch gesiegt.


Und das war alles in den wunderschönen Päckchen. So toll, was mir die Janet da geschickt hat. Nervennahrung, tolle Bänder, Herzbadeperlen und ganz viel Genähtes.


Einen wunderschönen herzigen Loop. Den werde ich ganz sicher oft tragen! Einen apeligen Topflappen. Auch total klasse. Ich brauchte dringend mal einen Neuen. Ein Herz-Boot-Kissen für süße Träume und ein superschönes Mäppchen mit Herzkarabiner.

Danke, liebe Janet! Ich freue mich so sehr über all deine Schönen Sachen!

Deshalb ist da hier auch ein klarer Fall für den Freutag.

Ich habe auch noch mehr Gründe zur Freude. Ganz viele liebe Kommentare von euch. Und das obwohl ich mich in letzter Zeit ja wirklich etwas rar gemacht habe. Hier ist grade ziemlich viel los.

Außerdem kriegen wir morgen Familienzuwachs. Da freue ich mich auch sehr drauf.

Habt alle ein schönes Wochenende!

Schöne Grüße
                   Andrea


Dienstag, 7. April 2015

Jetzt aber mal noch ganz flott...

... so kurz vor Schluss meinen Zwischenstand bei der Häkeldecke 2015 für den Monat März gezeigt.

Aber zuerst einmal hoffe ich, dass ihr alle ganz zauberhafte Osterfeiertage hattet. Und dass der Osterhase fleißig Geschenke versteckt hat.

Und nun zurück zur Häkeldecke: Also ich kann mit Stolz behaupten, der Granny-Stapel wächst immer noch. Allerdings muss ich zugeben, dass ich im März nicht ganz so viel zum Häkeln gekommen bin. Aktuell habe ich 63 Grannys fertig. Das letzte habe ich vergangene Woche Dienstag gehäkelt, heißt, ich habe definitiv den Stand März. 


Ans Zusammenhäkeln oder vielleicht doch -nähen der Grannys habe ich mich noch immer nicht gewagt. Nennt mich ruhig einen Schisser, aber davor hab ich wirklich etwas Respekt und schiebe es zugegebenermaßen vor mir her.

Diesen Monat könnte es echt eng werden mit dem Häkeln, es steht einfach so viel an. Na ja, aber zwischendrin findet sich ja immer mal wieder ein bisschen Zeit, hoffe ich.

Jetzt will ich aber auch mal gucken, wie weit die anderen Mädels bei ihrer Häkeldecke 2015 sind. Außerdem zeige ich meinen Zwischenstand beim Creadienstag, bin nämlich grade wieder brav am Häkeln. Schließlich will ich euch diesen Monat ja wieder etwas mehr zeigen können.

Schöne Grüße
                     Andrea

Freitag, 3. April 2015

Ab jetzt steht mein Name drauf

Huhu ihr Lieben,

seid ihr heute auch da zum Freutag an Karfreitag? Kurzzeitig hatte sich ja mal der Gedanke eingeschlichen, ob man sich heute denn überhaupt freuen darf. Aber ich bin zu dem Schluss gekommen, dass man sich immer freuen sollte, wenn man Grund dazu hat. 
Und das hatte und habe ich.

Ich hatte euch ja schon hier schon erzählt, dass ich es auf der Creativa endlich mal geschafft habe Label zu bestellen und dann noch großes Glück am Rabatt-Glücksrad hatte, denn ich habe dort ja 100% erdreht. Und nach fast zwei Wochen ungeduldigen Wartens sind sie gestern endlich angekommen.


Hübsch, oder? Wie gut, dass mich die Dame am Stand auf die Möglichkeit des Farbsets aufmerksam gemacht hat, so musste ich mich nicht mal für eine Farbe entscheiden, sondern habe so hoffentlich immer die passende zur Hand. Ich freue mich so sehr, dass ab sofort auf meinen Werken auch mein Name steht. Ich meine, ich nähe ja nur für mich und zum Verschenken, aber trotzdem finde ich es einfach schön. 
An dieser Stelle muss ich auch nochmal meinen Schwestern für die Unterstützung bei der Labelgestaltung danken. Die haben mich fleißig beraten und es war so witzig!



Dann ist gestern auch noch das Paket vom Herzwichteln eingetroffen. Ich weiß gar nicht, wie ich das noch bis zum 09.04. aushalten soll. Ich bin doch sooooooooo neugierig. Na ja, irgendwie geht es. Aber die nächsten Tage werde ich sicher drum herumschleichen.


Ich freue mich auch sehr über mein neues Täschchen, das ich euch ja gestern gezeigt habe. Dass die liebe Astrid mir einfach so das Ebook schickt, da bin ich immer noch total platt. Und das ist jetzt wirklich keine Werbung, ich hätte nie damit gerechnet und könnte immer noch vor Freude im Kreis tanzen.


Super ist auch, dass meine Osterglocken pünktlich zu blühen anfangen. Ich liebe diese Blumen!
Und jetzt freue ich mich wahnsinnig auf ein schönes Osterwochenende mit meinen Lieben. Ihr auch?
Ich wünsche euch jedenfalls schöne Feiertage! Habt eine wunderschöne Zeit!

Schöne Grüße
                  Andrea

Donnerstag, 2. April 2015

GO´nJO

So heute löse ich dann mal mein Versprechen ein, euch zu zeigen, was ich am Freitag morgen Schönes in meinem E-Mail-Postfach gefunden habe.

Aber da will ich erstmal von vorn anfangen. Am Donnerstag hatte ich bei Astrid von mipamias ihr zauberhaftes GO´nJO-Täschchen entdeckt. Es gefiel mir so gut.  Besonders die Jeansvariante, die sie zeigte, hat mich total begeistert. Musste ich ihr natürlich auch gleich schreiben. 

Als ich dann am Freitagmorgen in mein E-Mail-Postfach geguckt habe, fand ich dort eine total liebe Mail von Astrid und als Anhang das Ebook für ihr GO´nJO. Wahnsinns Geschenk, oder? Ich hab mich so sehr gefreut. 

Ich hab dann noch am selben Tag die letzten Tropfen Tinte aus dem Drucker gequetscht um das Ebook auszudrucken und hab mir einfach die Zeit genommen und losgelegt. Aber so ganz einfach wollte sich das Täschchen nicht nähen lassen. Das lag allerdings nicht an der wirklich sehr schönen Anleitung, sondern an den absolut grottenschlechten Nähmaschinennadeln, die ich zuletzt gekauft hatte. Unverschämter Weise, wie immer wenn mir was total unter den Nägeln brennt, kam natürlich was dazwischen. Diesmal musste beim Reißverschlusseinnähen natürlich die letzte passende Nadel abbrechen. 

Also hab ich mich am Samstag todesmutig ins Getümmel gestürzt um im Stoffladen, der ja noch nicht mal mal eben um die Ecke ist, neue Nadeln zu kaufen. Neben den Nadeln sind mir da irgendwie auch noch zwei Stöffchen und neue Klingen für meinen Rollschneider zugelaufen. Ich weiß auch nicht, wie das passieren konnte.

Na ja, auf jeden Fall musste ich zu Hause sofort wieder ran an die Maschine und mein GOn´JO endlich fertig nähen.  
So nach so viel Text, wollt ihr es jetzt wohl endlich mal sehen, was?


Ok, hier ist es. Genäht habe ich es aus einem Rest pinken Cord mit diesen wunderschönen farbverlaufenden Kringeln und einem Rest Jeans. In dieser Kombination hab ich vor Jahren mal eine Tasche zum Verschenken genäht und wollte mir schon längst mal auch etwas aus dem Stoff genäht haben. Der ist doch ein echtes Schätzchen, oder? Die grüne Paspel hab ich mangels fertiger Paspelbänder selbst gemacht.


Innen findet sich noch mehr Jeans und ein bisschen grün vom Paspelband wieder.


Und ins Reißverschlussfach kommen all die Sachen, die mir besonders am Herzen liegen. Deshalb habe ich dort auch den letzten Rest dieses wunderschönen Stöffchens vernäht. Hinter dem Reißverschlussfach sind noch zwei Einschubfächer in denen man zum Beispiel Pässe oder ähnliches super verstauen kann. 

So und jetzt kann ich euch schon mal versprechen, dass das nicht das letzte GOn´JO gewesen ist, dass ihr bei mir gesehen habt. Ich war nämlich im Resteverwertungs- und Farbrausch und hab noch einige zugeschnitten. Die sind nur leider mangels Zeit bis heute nicht mehr fertig geworden. Ihr seht also, dieses Ebook birgt Suchtgefahr! Ich bin im schon vollkommen verfallen. Ich weiß aber auch einfach schon so viele Leute, denen ich mit diesem schönen und praktischen Täschchen eine Freude machen kann.

Meine Herrn, ich muss sagen, heute war ich ja mal ganz schön gesprächig. Richtig ungewöhnlich für mich. Aber bevor ich euch jetzt nicht mehr weiter zutexte, muss ich der lieben Astrid nochmal danke sagen. Danke für diese tolle Überraschung und eine durch und durch positive Erinnerung. Und die sind mir im Moment Gold wert.

Jetzt aber schnell rüber zu RUMS (dieses GOn´JO ist nämlich allein für mich), zu TT - Taschen und Täschchen und natürlich zu Herzensangelegenheiten bevor mir noch etwas einfällt, dass ich erzählen muss.

Schöne Grüße
Andrea



Schnitt: GOn´JO von mipamias
Stoffe: alle aus der Restekiste

Mittwoch, 1. April 2015

Und was wird jetzt verhüllt?

Das habt ihr euch sicher gefragt, als ich gelesen habt, dass ich beim Verhüllungs-Sew-Along mitmache. Heute fällt ja der Startschuss und nun wird auch verraten,  was verhüllt werden soll.



Bei mir ist es mein Plotter, der dringend eine Hülle braucht. Ich will ihn nicht immer in die Kiste packen, aber zustauben soll er natürlich auch nicht. Ich hatte auf der Creativa mal kurzzeitig überlegt, ob ich mir eine Hülle dafür kaufen soll. Hab mich dann aber dagegen entschieden, weil das doch irgendwie viel zu langweilig ist.

Und deshalb kommt mir dieser Sew-Along auch grade recht, denn wenn ich bei all meinen Plänen keinen Ansporn dazu habe, dann hat mein Plotter in hundert Jahren noch keine Hülle.

Einen Schnitt habe ich keine, aber das sollte jetzt nicht so schwierig werden, hoffe ich. Im Moment überlege ich auch eher fieberhaft was für einen Stoff ich dafür verwenden möchte. Hm, schwierig!
Aber bis nächste Woche ist mir sicher was eingefallen. 

Was wohl die anderen Mädels verhüllen wollen?

Ich wünsche euch noch einen schönen zweiten Teil der Woche!

Schöne Grüße
                   Andrea