Dienstag, 15. September 2015

gehäkelte Lebenszeichen

Hallo ihr Lieben,

ja, letzte Woche war es ganz schön ruhig hier im Blog. Und auch Kommentare bei euch gab es nur sporadisch. Es war aber auch einfach wie verhext. Das zieht sich dieses Jahr einfach durch, ich weiß auch nicht. Jedenfalls hat es Anfang der Woche die Spülmaschine gehimmelt und kurz drauf hatte ich eine Panne mit dem Auto. Immerhin war es nur ein kleiner Defekt und das mehr oder minder direkt vor der Haustür, aber es hat mich doch echt Zeit und Nerven gekostet. Immerhin geht es meinem geliebten Autochen jetzt wieder gut und ich bin dabei die liegengebliebenen Sachen aufzuarbeiten.

Die Gewinne sind jetzt also endlich mal verschickt und sollten jetzt endlich bei den Mädels ankommen. Mein Notizbuch wurde vorgestern bei der Sommererinnerungen-Aktion auch ausgewählt und ist direkt mit in die Post gehüpft. Ich hoffe, Sabine wird sehr viel Freude daran haben. Ansonsten blieb halt noch der ganz normale Wahnsinn, der zum Teil zwangsweise aufgeschoben werden musste und jetzt nachgeholt wird. Und ich muss immer noch mit der Hand spülen. Ich hasse es! Ich hänge ja nicht wirklich an technischen Geräten, aber Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine und aus anderen Gründen mein Nähmaschinchen sind einfach unverzichtbar.

Zum Nähen bin ich natürlich wieder nicht gekommen. Seit drei Wochen hab ich nicht mehr gemacht, als meiner Schwägerin eine Naht an ihrer Strickjacke zu flicken. Ok, sie war sehr glücklich darüber, dass das so ratzfatz ging, aber trotzdem. Ich frag mich grade, wie ich so überhaupt noch überlebensfähig bin. Na ja, vermutlich weil ich mich mal wieder mit Häkeln über Wasser gehalten habe. Ein paar Maschen, das schaffe ich auch im größten Stress mal grade zwischendurch oder es wird eben für Wartezeiten mitgeschleppt.


So sind die hier schon gezeigten Eicheln zu einem bunten Regenbogen herangewachsen. Fehlt nur noch die finale Verarbeitung und dann wird es hier zu Hause richtig herbstlich.


Aber noch gibt es ja keinen Grund, sich damit zu beeilen. 


Außerdem hab ich noch ein Häkelnetz gemacht. Farblich ist es ähnlich wie hier.


Aber diesmal nur mit kleinem Schmuck. Finde ich ganz niedlich. Und praktisch sind die Dinger wirklich. Sie nehmen nicht viel Platz in der Handtasche weg, aber es geht wahnsinnig viel rein.

Und damit bin ich natürlich auch wieder bei HoT, beim Creadienstag und bei Häkelliebe dabei.

Schöne Grüße
                    Andrea

P. S. Auch diese Sachen sind ein Fall für den Häkelrausch.

Anleitung bunte Eicheln: von Jane Carnot
Anleitung Häkelnetz: von Grimmskram
Wolle: Catania
Häkelnadel Nr. 3

Kommentare:

  1. Liebe Andrea!
    Ganz lieben Dank für deine Kommentare bei mir!
    Mir geht es fast genau so wie dir! Seitdem die Schule wieder begonnen hat, ist hier so viel los, dass ich nur ein Minimum von dem schaffe, was ich mir vorgenommen habe. So ist es halt bei fünf Kindern, wovon vier zur Schule gehen...
    Deine Eicheln sind ganz süß geworden! Toll sind auch die Regenbogenfarben!
    Dein Briefchen geht heute auf die Reise. Tut mir leid, dass ich es nicht eher geschafft habe.
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. Der Beutel ist wunderschön!!! Ich bin verliebt. Und drücke die Daumen dass der Stress sich bald verzieht!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne gehäkelte Sachen hast du da gemacht. Die Einkaufstsche ist wirklich praktisch und zudem hübsch. Meine Eicheln vom letzten Jahr kann ich auch bald wieder rauskramen, aber das hat, wie du schon sagst, hoffentlich noch ein bisschen Zeit......
    Dir viel Glück, dass bald alle Maschinen wieder funktionieren und du mehr Zeit für Dich und das nähen hast.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  4. Die Eicheln gefallen mir sehr - so schön bunt, das wird sicher eine schöne Deko! Das Netz ist hübsch und praktisch zugleich!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  5. Das sind superschöne farbenfrohe Häkeleien!!!! Ich bin ganz hin und weg!!!
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine Woche. Da hätte ich sicher nicht die Ruhe gehabt, so tolle Sachen zu häkeln sondern hätte schwimmen müssen. Stress hält bei mir nie länger als 10 Bahnen.
    Mal sehen, wann dein Päckchen bei mir ankommt.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    du Arme, da sind ja einige doofe Dinge passiert. Mit den Haushaltsmaschinen kann ich dich sehr gut verstehen.
    Die Eicheln sind sehr schön geworden und ich habe sie bisher nur "teilgehäkelt" gesehen. Zu deinem Einkaufsnetz habe ich mal eine Frage: Wie groß ist es geworden? Nach der gleichen Anleitung habe ich vor Kurzem eines gesehen, in welchem ein Fußball reinpasste. Im Sommerurlaub habe ich auch eines gehäkelt. Ich finde es relativ klein und hatte es größer erwartet. Vielleicht liegt es daran, dass ich relativ fest häkle....
    GLG und Kopf hoch!
    Uli

    AntwortenLöschen
  8. Die Eicheln in regenbogenfarben finde ich richtig klasse! Die musst du unbedingt zusammen irgendwo drappieren! :)
    Vielleicht findest du ja im Wald einen schönen Ast und hängst sie dann da dran?

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für euren Kommentar! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich über jeden einzelnen freue! Manchmal kann es ein bisschen dauern, bis ich die Kommentare freischalte, also nicht erschrecken, wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt.

Herzlichste Grüße
Andrea