Dienstag, 30. Juni 2015

Der Erdbeermarmeladedieb und das Krümelmonster

Wer mir bei Insta folgt, der weiß, dass ich vorletzte Woche leckere Erdbeermarmelade gekocht habe. Ich meine, da geht doch echt nichts drüber, oder? 
Anscheinend finden das auch die übrigen Familienmitglieder, denn schon letzte Woche hatte ich nur noch ein Glas Marmelade. Wo zum Henker war die ganze Marmelade geblieben, für die ich stundenlang in der Küche gestanden hatte? 
Ich mein, ich freue mich ja, dass sie so gut schmeckt, aber da müssen ja heimlich Berge von Erdbeermarmelade auf den Broten gelandet sein. Mal abgesehen davon, dass ich zum Abendessen das ein oder andere Mal nur noch mit einem Fitzelchen Brot dastand und nicht wusste, wo der Rest von dem Leib geblieben war.

Ganz klar, dass hier fiese Erdbeermarmeladediebe am Werk sind. Und was tut man, um Diebe abzuschrecken? Ganz klar, eine Wache aufstellen!

Da kam mir das Freebook von Annies DIY grade recht. Sind ihre Monsterchen nicht zauberhaft? Als ich sie gesehen habe, war ich sofort verliebt und musste ganz dringend die Häkelnadel schwingen. Außerdem wenn das Krümelmonster auf die Marmelade aufpasst (Selbst essen wird es die wohl nicht, es steht ja auf Kekse!), dann wagt sich der Dieb bzw. die Diebe sicher nicht mehr daran.


Lieder hat es wohl doch nicht so richtig geklappt. Bestimmt ist das Krümelmonster mit Keksen bestochen worden!
Aber vom Ergebnis meiner Häkelarbeit bin ich begeistert. Da folgen sicher noch ein paar Monster. Es ist so eine tolle Idee um Gläser aufzupeppen.

Vielen lieben Dank, Annie, für die tolle Anleitung! Ich hatte riesigen Spaß damit!

Jetzt schaut mein Krümelmonster erstmal beim Creadienstag und zu Häkelliebe. Ach ja und bei Handmade on Thuesday (HoT) soll es natürlich auch nicht fehlen, nachdem ich die Premiere letzte Woche ja schon verpasst habe. :(


Schöne Grüße
                   Andrea


P.S. Findet ihr jetzt auch beim Häkelrausch.

Anleitung: Glasmonster von Annies DIY
Wolle: Catania

Kommentare:

  1. Süßes Monster ujnd eine tolle Geschichte, die du dir dazu ausgedacht hast. Ich vermute aber, dass die viele vertilgte Marmelade die Wahrheit ist : )
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Andrea!
    Das kenne ich mit der Marmelade. Meine Großen nehmen heute noch gerne die Selbstgekochte gerne mit. Das Monsterchen oben auf dem Deckel finde ich klasse. Leider ist häkeln nicht so mein Ding und ich finde es so schön die kleinen Sachen. Schönen Tag.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, das ist ja niedlich!! Schade daß es so wenig abschreckt.....*lo*
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Oje, Marmeladendiebe... Nun muss man sich schon Security fürs Gläschen häkeln!!! Was brauchen wir als nächstes? Monster, die als Seelsorger einspringen und Sorgen schlucken?? ;o)
    Liebe Grüße, Janet
    PS. Ich als Nicht-gut-häkeln-könnende bin schwer, schwer beeindruckt!!!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Andrea,

    selbst gemachte Erdbeermarmelade... Wie soll denn davon lange was übrig bleiben ... Geht nicht, da hilft auch das Krümelmonster nicht :-) Aber ich finde es total süß, auch perfekt, wenn man Marmelade mal verschenken will ... Wenn denn was übrig sein sollte :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Du hast recht, es geht nichts über selbstgemachte Erdbeermarmelade.
    Auch bei uns hält die nie lange.
    Aber so ein süßes Krümelmonster würde hier eher noch verführen, sich ein Glas einzustecken.
    Oder zwei...

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. Oh, so toll ist Dein Monster geworden. :)
    Dankeschön fürs Zeigen, ich freue mich, dass Du Spaß mit der Anleitung hattest.

    LG,
    Annie

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für euren Kommentar! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich über jeden einzelnen freue! Manchmal kann es ein bisschen dauern, bis ich die Kommentare freischalte, also nicht erschrecken, wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt.

Herzlichste Grüße
Andrea