Mittwoch, 26. Februar 2014

Kostümfinale mit dreister Fahnenflucht

Tja, was soll ich sagen, nach meinem Frustpost von neulich war der grüne Ninja innerhalb von 2 Tagen fertig.


 

Seitdem sieht man hier nahezu ununterbrochen einen kleinen Schattenkrieger durch die Gegend flitzen. Die Schulterklappen sind dreiteilig. Ich habe sie verstärkt und an den Seiten abgenäht, damit sie besser abstehen. Die goldenen Rauten und gedoppelten Kragen mit dem goldenen Einsatz hatte ich euch beim letzten Mal ja schon gezeigt.







Der Drache auf dem Rücken habe ich in einen goldenen Ring gesetzt, der als Schwerthalterung dient.









Danach hab ich mich dann frohen Mutes an die Königin der Nacht gemacht. Plan B zugeschnitten und angefangen zu nähen. Und dann, ja dann beging meine Nähmaschine dreiste Fahnenflucht und hat mich einfach im Stich gelassen. Zuerst stockte sie zwischendrin mal, bis schließlich gar nichts mehr ging. Jetzt ist sie beim Doktor und ich hoffe, dass ich sie bald wiederbekomme.

Die Große war natürlich voller Panik, dass sie jetzt kein Kostüm bekommt. Wie gut, wenn man in dieser Situation eine liebe Schwägerin hat, die einem anstandslos und ohne zu zögern ihre Nähmaschine leiht. 

An dieser Stelle nochmal ein dickes Danke an dich, Carina!
(Sie bloggt übrigens auch, vielleicht habt ihr ja Lust mal bei ihr vorbei zu schauen -> klick)

Auf jeden Fall kann ich euch jetzt Dank ihr voller Stolz meine Version der Königin der Nacht präsentieren.


Das Kleid ist ein verlängertes und zusätzlich mit langen Ärmeln versehenes Sommerkleid aus einem meiner Ottobre-Heften. Damit es eine noch schönere Form bekommt habe ich einen breiten Gürtel genäht. An diesem habe ich zweilagige, einmal goldenes Netzgewebe und einem Rest blauen Tüll mit goldenen Sternen, sternartige Zacken angebracht.


Die Puffärmelchen habe ich auch mit dem Netzgewebe überzogen und unten mit einem Streifen blauen Pannésamt abgesetzt, damit er über den goldenen Ärmeln besser wirkt.


Außerdem war ein königlicher Umhang gewünscht. Der Stehkragen ist genau wie die blauen Puffärmel gearbeitet.


Vorne habe ich einfach zwei Bänder angebracht, damit der Umhang nicht verloren geht.


Morgen werden die Kostüme dann voller Stolz ausgeführt. Schließlich kommt ja der Prinz samt Hofstaat zu Besuch.

Jetzt bin ich aber mal gespannt, wie die Kostüme der anderen Mädels beim Sew-Along geworden sind.

Ich wünsche euch schöne närrische Tage

Eure
     Andrea

Freitag, 14. Februar 2014

Wenn´s nicht läuft, dann läuft´s nicht! (Zwischenstand beim Karnevals Sew-Along)


Ich weiß auch nicht, ich hatte mir für dieses Jahr so fest vorgenommen, nicht wieder so sehr in zeitliche Bedrängnis zu geraten. Tja, die Realität so kurz vor Karneval sieht irgendwie anders aus.

Ständig kommt mir was dazwischen. Neben meinem inneren Schweinehund (der sollte echt mal verboten werden) eigentlich nur erfreuliche Dinge, aber schön langsam wird es doch wieder knapp.

Eigentlich wollte ich euch heute ja schon zu beiden Kostümen was zeigen, aber bisher bin ich nur dazu gekommen, am grünen Ninja zu arbeiten. Und der hat mich bisher schon einiges an Zeit und Nerven gekostet.


Immerhin die Ninja-Hose ist schon mal fertig. Die Rauten habe ich zuerst auf eine Overheadprojektor-Folie gedruckt und nach dem ausschneiden mit goldener Metallicfarbe auf den Stoff übertragen. Genauso habe ich es mit dem Drachenkopf gemacht, der auf den Rücken sollte.



Das Oberteil habe ich auch schon mit den Rauten bedruckt, den gedoppelten Kragen angebracht und den goldenen Ausschnitt mitsamt der vorgegebenen Falten eingenäht.

Jetzt muss ich das Oberteil nur noch zusammennähen und Gürtel und Schulterklappen ansetzten.

Danach werde ich mich schleunigst an die Königin der Nacht machen, nachdem ich grade festgestellt habe, dass für meine erste Kleid-Idee einfach nicht genügend Stoff da ist. Na ja, Plan B hab ich ja schon ausgetüftelt. Bis Karneval schaff ich das schon noch.

Jetzt lese ich noch schnell, wie weit die anderen beim Sew-Along sind und dann wird schön brav an den Kostümen weitergearbeitet, dem inneren Schweinehund zum Trotz. Es kann ja nur besser werden.

Schöne Grüße

Eure
Andrea

Dienstag, 11. Februar 2014

Meine Tasche hat ein Baby ;-)

Meine neue Begleiterin hatte ich euch hier schon gezeigt. Als meine Große die gesehen hat, war sie hell auf begeistert und wollte sie mir am liebsten abluchsen.  Ihr Pech, dass ich mich da schon unsterblich in meine neue Tasche verliebt hatte. Außerdem ist sie für die junge Dame auch etwas zu groß. Also schnell einen Kompromiss geschlossen und aus den Resten eine kleinere Tasche für die junge Dame genäht.


Die Tasche sollte genauso aussehen wie meine: die rote Paspel, die schwarze Tschenklappe, der bunte Taschenkörper.



Nur vorne drauf sollte dann doch lieber die etwas streng guckende Dame und die weiße Schleifenblüte. Dazu noch zwei bunte Knöpfe.  Ich hoffe, da freut sich jemand!

So und jetzt mache ich zum ersten Mal beim Creadienstag mit. Bin gespannt, was dort alles gezeigt wird.

Schöne Grüße

Eure
Andrea

Donnerstag, 6. Februar 2014

Die Farbe Lila...

... hatte es mir neulich angetan. Der Stoff (eigentlich nur noch ein Rest) hatte mich schon die ganze Zeit immer wieder angelacht. Aber für alles, was ich daraus nähen wollte, war es einfach zu wenig. Bis ich beim Durchblättern meiner gesammelten Zeitschriften über dieses Wickelshirt gestolpert bin.


Jetzt hat er endlich seinen Verwendungszweck gefunden und ich habe ein tolles neues Shirt.


Passend dazu habe ich mir noch zwei Kettenanhänger gefertigt. Einen kleinen Schutzengel und eine Drachenlady.


Und jetzt ab zu Rums. Mal sehen, was es dort heute tolles zu entdecken gibt.

Schöne Grüße

Eure
Andrea



Schnitt: Sabrina Woman 1/2013
Perlen: Funkelkram und aus meinem Kindheitsfundus