Mittwoch, 17. Dezember 2014

Weihnachtsutensilos

Ich hab euch ja gestern versprochen, dass ich euch erzähle, wie der Wichtel in die Mini-Schlüsselbörse gekommen ist. Nun, ich habe ein paar weihnachtliche Utensilos genäht. 



Und in diesen beiden hier das niedliche Wichtelwachstuch vernäht.


Sind sie nicht süß?
Auf jeden Fall ist der Wichtel aus der Mini-Schlüsselbörse beim Ausschneiden der Ecken auf diesem kleinen Fleckchen Wachstuch verloren gegangen und war ganz traurig so ohne Gesellschaft und ohne Aufgabe. Doch zum Glück passe das Eckchen genau für die Schlüsselbörse. Und nun kann er wieder lachen und freut sich, dass er auf das Geld aufpassen darf.


Dieses hier ist ohne Wachstuch, weil mir das erste mit Wachstuch zu blass erschien.


Ok und dieses hier ist eigentlich nicht weihnachtlich, aber mir viel dieser Stoff in die Hände, der schon längst mal verarbeitet werden wollte und wo ich dann schon mal dabei war.

Die Weihnachtsutensilos werde ich verschenken und das letzte dar meine Wäscheklammern übernehmen, nachdem das hübsche Patience-Täschchen doch ein bisschen klein ist. Aber ich weiß schon, wofür ich das dann brauchen kann.

Ihr findet meine Weihnachtsutensilos natürlich beim Weihnachtszauber und bei Crea@Christmas 2014!

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag!

Schöne Grüße
                      Andrea



Schnitt: Utensilo Freebook von farbenmix
Stoffe: buttiniette und aus meinem Vorrat
Wachstuch: buttinette

Kommentare:

  1. oh, das Wichtelwachstuch ist ja soo schön. Schöne Utensilos. Das sind ja auch so Dinger, die kann man immer gebrauchen und verschenken.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Süss! Hmmm... deine Ecken reichen für die Schlüsseltaschen? So gross sind meine garnicht... Aber wie praktisch!
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für euren Kommentar! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich über jeden einzelnen freue! Manchmal kann es ein bisschen dauern, bis ich die Kommentare freischalte, also nicht erschrecken, wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt.

Herzlichste Grüße
Andrea