Dienstag, 25. November 2014

Zwei Mal Wildspitz

Gott sei Dank, hab ich die endlich fertig!

Es ist ja nicht das erste mal, dass ich eine Wildspitz nähe. Nein, die hier sind Nummer vier und fünf, aber irgendwie haben die mich diesmal echt Nerven gekostet. Vielleicht lag es daran, dass es bestimmt zwei Jahre her ist, seit ich die letzte genäht habe. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht.

Gut, dieses Mal hab ich ein bisschen rumgetüftelt, weil ich eine aus dem schönen pinkfarbenen Filz nähen wollte, den ich mir vom Stoffmarkt mitgebracht habe. (Nebenbei erwähnt, ich brauche auf jeden Fall mehr davon!) Aber daran allein kann es nicht gelegen haben, dass ich einen ganzen Monat gebraucht habe, die zwei Börsen zu nähen. Ich musste nicht wirklich viel auftrennen, ich hab nichts falsch zugeschnitten, nichts! Aber irgendwie war es so nervenaufreibend, dass ich mir zwischendrin dachte: "Jetzt weiß ich, warum ich sie so lang nicht genäht habe." Aber so ist es eigentlich auch nicht. Vermutlich hatte ich eine Blockade im Kopf!

Aber...Jetzt bin ich endlich fertig geworden!


Wie schon gesagt, die eine Wildspitz hab ich aus pinkfarbenem Filz genäht, passend zu diesem Täschchen und dieser Tasche. Die andere ist aus einem Rest Jeans genäht. Und der Rest Triangle Spring-Webband hat nur auf diese Wildspitz gewartet.


Ein Herz und ein schöner alter Knopf aus Omas Sammlung sorgen noch für ein bisschen mehr Piff!


Innen sehen beide so aus. Da hab ich nochmal meinen schönen rosa Batikstoff verarbeitet.

Und weil Dienstag ist, bin ich natürlich wieder beim Creadienstag dabei.

Schöne Grüße
                      Andrea


Schnitt: Wildspitz von farbenmix
Stoffe: Filz vom Stoffmarkt, alle übrigen aus meinem Vorrat

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    die sind sehr schön geworden, da hat sich das Nervenaufreiben doch gelohnt. Ich stehe mit Geldbörsen eh auf Kriegsfuß, da habe ich immer einen Knoten im Hirn.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ja manchmal ist irgendwie der Wurm drin. Ich nähe meist das erste Teil nach neuem Schnitt und bin voll zufrieden -und die Weiderholung passt dann irgendwie doch nicht so recht.
    Aber deine Börsen sind zauberhaft geworden. Habe ich noch nie probiert - sollte ich vielleicht mal auf meine laaaaange to-sew-Liste setzten.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Ei die sehen schick aus! Deine Kopfblockade sieht man denen garnicht an! Ich habe das Portmonee nähen aufgegeben, nach meinem letzten schiefen Desaster! Respekt, dass du dran geblieben bist, und nicht aufgegeben hast ;-)
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,
    bei Emmas Stoffabbau hatte ich meine erste Wildspitz genäht. Auch ich hatte Knoten im Kopf u. nur dank eines Videos auf Youtube fertig genäht. Deine beiden Varianten sehen toll aus und sie sehen genau so aus, wie sie sein müssen!
    LG Uli

    AntwortenLöschen
  5. Die Jeansvariante gefällt mir gut! :)
    Ich werde morgen wohl auch mal eine Geldbörse nähen. Meine andere ist so langsam abgenutzt und ich habe mich daran satt gesehen ;)

    LG
    Carina

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön! Die Mühe hat sich gelohnt!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Die sind beide ganz toll geworden und richtige Hingucker! Pink und Jeans finde ich super zusammen.

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
  8. Die sind beide sehr schön geworden. Der alte Knopf gefällt mir gut.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  9. Die "Zwei" sind seeehr schön geworden!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hola, arghh die sind ja schön, keine Anzeichen von Blockade! Ich will bestimmt schon seit drei Monaten die Grete nähen ich glaube das ist jetzt ein Anschubser!!!
    Liebe Grüße Tinchen!!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für euren Kommentar! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich über jeden einzelnen freue! Manchmal kann es ein bisschen dauern, bis ich die Kommentare freischalte, also nicht erschrecken, wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt.

Herzlichste Grüße
Andrea