Montag, 1. September 2014

Da bin ich wieder!

Hallo ihr Lieben,

da bin ich wieder! Die letzten zwei Wochen habe ich mit ausgiebigem Wandern in den Tiroler Alpen verbracht. Seele baumeln lassen, Natur genießen, Kraft tanken...  Mal (fast) ohne Internet, Fernsehen und all den anderen Schnickschnack. Hach, es war einfach schön!

Und obwohl die Nähmaschine zu Hause bleiben musste, war ich doch nicht ganz untätig. So ganz ohne Handarbeit, das geht einfach nicht. Deshalb hab ich einiges gehäkelt.


All meine Häkelanleitungen rauf und runter. Ich glaube, ich brauche dringend mal eine neue. Und die Wolle geht mir jetzt auch so langsam aus. Da werde ich in nächster Zeit wohl so einiges nähen müssen, wo ich die ganzen Sachen unterbringen kann.

Außerdem hat mich Agnes von Fräulein Marille für den Liebster Award nominiert. Ich hab mich wirklich sehr darüber gefreut. Aber weil ich ja schon mal nominiert war, hab ich beschlossen einfach nur die Fragen zu beantworten. Sie hat sich nämlich ganz Wunderbare ausgedacht. Neue Blogs werde ich nicht nominieren.

Hier ihre 11 Fragen:

1. Hast du dir dein kreatives Hobby selbst beigebracht oder hat es dir jemand gezeigt?
Das Nähen hat mir in der Hauptsache meine Mama beigebracht. Als Kind durfte ich an ihrer Pfaff werkeln, was mir grade so in den Sinn kam. Sie ist auch die Hauptschuldige, dass ich heute der Nähsucht verfallen bin, denn sie hat uns immer ganz zauberhafte Klamotten und Kostüme genäht, egal wie ausgefallen unsere Wünsche auch waren. Das wollte ich für meine Kinder auch. Nachdem ich lange nicht genäht hatte, habe ich dann erst mit Karnevalskostümen angefangen. Den Rest des Jahres stand die Nähmaschine auf dem Speicher. Dann hat mir meine Mama Stoffe und ein Schnittmusterheft geschenkt. Nachdem ich mich irgendwann durchgerungen hatte, etwas auszuprobieren, war ich endgültig infiziert. Was ich nicht konnte habe ich mir selbst beigebracht oder dank der vielen tollen Anleitungen im Netz gelernt. Na ja, das heißt, ich lerne ja noch immer!
Außerdem habe ich vieles auch von meiner Oma gelernt (Mama meiner Mama). Mit ihr habe ich als Kind Puppen genäht und sie unterstützt mich bis heute bei meinen Projekten.
Insgesamt ist in der Familie Kreativität immer groß geschrieben worden und ich hoffe, dass ich das meinen Süßen auch vermitteln kann.

2. Das letzte Stück, das du für dich alleine gemacht hast?
Eigentlich waren es gleich zwei Sachen, die ich zeitgleich für mich genäht habe. Einen transparenten Oversize-Pullover und ein passendes Tank-Top.




3. Das Beste am heutigen Tag?
Zeit mit meinen Lieben verbringen zu können.

4. Das Blödeste am heutigen Tag?
Die Kopfschmerzen und der verspannte Nacken, die mich fast umbringen.

5. Spielst du ein Instrument?
Ich spiele sogar drei. Blockflöte habe ich in der Grundschule gelernt, Klavier als Pflichtfach am Gymnasium und irgendwann hatte ich mir dann noch das Querflöte spielen in den Kopf gesetzt, was mir meine Eltern auch ermöglicht haben. Sofern es die Zeit zulässt, spiele ich bis heute immer mal wieder ein Stückchen.

6. Dein letztes Reiseziel?
Wie oben bereits erwähnt die Tiroler Alpen. Wunderschön! Sobald ich die Fotos sortiert habe, schreibe ich euch noch einen kleinen Reisebericht.

7. Eher süß oder herzhaft?
Essen ist bei mir stimmungsabhängig, deshalb beides! Kommt eben auf meine Laune an.

8. Was magst du an deinem Wohnort besonders?
Die wunderbaren Menschen, die ich hier kenne und das tolle alte Schloss, das ich von einem Fenster aus anschauen kann.

9. Deine Lieblingsfarbe?
Hm so richtig weiß ich gar nicht, aber im Moment habe ich, glaub ich, eine starke Tendenz zu pink, schwarz und rot.

10. Kleid oder Hose?
Hose, definitiv! Obwohl ich Kleider eigentlich toll finde. Sollte mich wohl mehr trauen.

11. Wen möchtest du nominieren? 
Niemanden, da ich das bereits bei der ersten Nominierung getan habe. Ich hoffe, ihr habt Verständnis!

So jetzt wünsche ich euch einen wunderschönen Start in die Woche!

Schöne Grüße
Andrea

Kommentare:

  1. Hallo,
    Schöne Dekoelemente hast du gehäkelt, da erinnerst du mich an was, hüstel, sollte auch mal wieder häkeln, haben ja noch keinen Fernseher könnte also klappen, der Vogel ist besonders schön geworden.
    Liebe Grüße und willkommen zurück,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    da hast du ja schöne Sachen gehäkelt. Kann man abends vor dem TV-Gerät auch sehr gut machen. Ich bin noch in der Übungsphase. Diese süßen Teilchen kann man immer sehr gut gebrauchen.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    vielen Dank, dass du dir die Zeit zum Beantworten der Fragen genommen hast und herzlich willkommen zurück aus dem Urlaub! Diese kleinen Häkelherzen fliegen bei mir auch herum ;) Müsste ich mal etwas damit machen...
    Viele Grüße von Agnes

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für euren Kommentar! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich über jeden einzelnen freue! Manchmal kann es ein bisschen dauern, bis ich die Kommentare freischalte, also nicht erschrecken, wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt.

Herzlichste Grüße
Andrea